• Das 21. Jahrhundert brachte bisher große wirtschaftliche und gesellschaftspolitische Turbulenzen. In solchen Zeiten suchen Anleger nach der Sicherheit der Edelmetalle.

    Solche unsicheren Zeiten treiben die Edelmetallpreise an, allen voran Gold. Denn Gold gilt als stabiles Mittel zur Vermögensaufbewahrung. Und in solchen Zeiten hört man oft Prognosen von noch viel höheren Goldpreisen. Da stellt sich die Frage, wann der Goldpreis am höchsten war. Zuvor ist die Frage zu klären, wie Gold gehandelt wird. Goldbarren werden in Dollar gehandelt an den wichtigen Rohstoffmärkten wie London, Tokio, New York oder Hongkong. Das Zentrum des physischen Edelmetallhandels, auch für Silber, liegt in London. Der größte Papierhandel findet an der New York Mercantile Exchange statt. Der Vorteil beim Papierhandel (Goldterminmarkt) für Anleger ist die Flexibilität Vermögenswerte zu liquidieren, was beim physischen Gold nicht so einfach ist, auch muss es gelagert werden.

    Neben dem Terminmarkt kann auch in ETFs investiert werden. Diese beziehen sich beispielsweise auf Gold-Futures, Goldbarren oder Goldminenaktien. Den höchsten Goldpreis gab es am 7. August 2020, verursacht vor allem durch die wirtschaftlichen Unsicherheiten, die die Pandemie mit sich brachte. In 2021 sind einige Investoren aufgrund der Preisentwicklung des Goldes wohl eher enttäuscht. Der Aufwärtstrend wird wieder kommen. Da sollte man es so wie der erfahrene Investor Rick Rule halten und Abwärtsbewegungen auf dem Goldmarkt als Chance betrachten. Denn, so Rick Rule, die Zeit ist reif für höhere Goldpreise. Ein Goldanleger sollte langfristig denken und sich rechtzeitig ein paar Goldminenaktien ins Depot legen.

    Da käme etwa Vizsla Silver – https://www.youtube.com/watch?v=Jyn9Pzia35w – in Betracht. In Mexiko gehören dem Unternehmen zu 100 Prozent im Alleineigentum fast 10.000 Hektar des Panuco-Distrikts mit Silber- und Goldlagerstätten. Bohrungen ergaben hochgradiges Gold und Silber.

    In Nicaragua besitzt Condor Gold – https://www.youtube.com/watch?v=964HrvmvUFs – drei aussichtsreiche Projekte, wobei besonders das La India-Projekt wichtig ist. Neueste Bohrergebnisse brachten zum Beispiel 10,51 Gramm Gold je Tonne Gestein hervor.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Vizsla Silver (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/vizsla-silver-corp/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Unsichere Zeiten treiben Gold- und Silberpreise an

    auf Presseverteiler publiziert am 31. August 2021 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 1 x angesehen

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Domain Adressen die Sie kaufen können - jetzt informieren.
    Web-Adressen die wir aus unserem Bestand verkaufen. Dazu zählen u.a.:

    • informieren vergleichen sparen (www.informieren-vergleichen-sparen.de)
    • informieren vergleichen (www.informieren-vergleichen.de)
    • informieren sparen (www.informieren-sparen.de)
    • informieren vergleichen kaufen (www.informieren-vergleichen-kaufen.net)
    • informieren buchen sparen (www.informieren-buchen-sparen.de)
    • informieren vergleichen buchen reisen (www.informieren-vergleichen-buchen-reisen.de)
    • buchen Sie online (www.buchen-sie-online.de)
    Einfach mal reinschauen. Welche Web-Adresse ist für Sie interessant?