• MONTRÉAL (QUÉBEC, KANADA), 25. November 2020. Cerro de Pasco Resources Inc. (CSE: CDPR) (OTCMKTS: GPPRF) (Frankfurt : N8HP) (CDPR oder das Unternehmen) nimmt Stellung zu Cerro de Pasco und zur bevorstehenden Volksabstimmung in der Schweiz, mit der am 29. November 2020 über die Verantwortlichkeiten von Konzernen mit weltweiter Geschäftstätigkeit entschieden werden soll.

    CDPR nimmt die Äußerungen der Schweizer Konzernverantwortungsinitiative bezüglich des Schweizer Konzerns Glencore in Bezug auf Cerro de Pasco zur Kenntnis. Unabhängig vom Ergebnis der Volksabstimmung strebt CDPR weiterhin den Abschluss einer fairen Transaktion mit Glencore und Volcan an, da das Unternehmen über die einzigartige Position sowie die einzigartigen Kompetenzen und Erfahrungen verfügt, um das bestmögliche Ergebnis für alle Interessensvertreter, insbesondere für die lokale Bevölkerung von Peru und die Umwelt, zu erzielen.

    Das Unternehmen ist Eigentümer der Konzession El Metalurgista, die direkt an den Bergbaubetrieb Cerro de Pasco angrenzt und die Quiulacocha-Berge sowie Excelsior-Abfallhalden beinhaltet.

    Das Unternehmen führt aktive Gespräche mit Volcan hinsichtlich des Erwerbs und der Integration des gesamten Betriebs Cerro de Pasco unter dem Dach von CDPR. Die Parteien haben vereinbart, die Gespräche fortzusetzen, um eine Transaktion so bald wie möglich abschließen zu können.

    In Erwartung des Abschlusses der Transaktion sichert CDPR sich Finanzierungszusagen und Interessensbekundungen in Höhe von mehr als USD 60 Millionen in einer Kombination aus Eigenkapital und unbesicherten Kreditfinanzierungen, um damit aufschiebende Bedingungen bezüglich des Nachweises seiner finanziellen Leistungsfähigkeit zu erfüllen. Dieser Betrag ist für die erste Übergabephase bestimmt.

    CDPR verfügt über unvergleichbare interne Kenntnisse der Herausforderungen und Chancen, die sich aus dem Mineralvorkommen innerhalb des Bergbaukomplexes Cerro de Pasco ergeben. Das Unternehmen profitiert aus erster Hand von seiner Erfahrung und einem umfassenden Expertenteam, das erstklassige Lösungen für die Erschließung von Georessourcen und die industrielle Entwicklung einsetzt, um die langfristige wirtschaftliche und betriebliche Nachhaltigkeit in Harmonie mit einer gesunden und wohlhabenden örtlichen Bevölkerung sicherzustellen.

    Nähere Einzelheiten zur Stellungnahme zu Cerro de Pasco erhalten Sie hier: pascoresources.com/wp-content/uploads/2020/11/CDPR-Position-Statement-on-Cerro-long_version_DE.pdf

    Geschichte von Cerro de Pasco: Warum wir uns in der heutigen Situation befinden

    Cerro de Pasco ist eine berühmte Polymetallmine im zentralen Hochland Perus. Der Betrieb ist nahezu 400 Jahre alt und wurde von den Spaniern im Jahr 1630 entdeckt. Die Mine wurde inoffiziell von vielen Betreibern betrieben und 1902 von der Cerro de Pasco Copper Corporation, einem damals in New York notierten Unternehmen, kommerziell erschlossen. Sie war damals eine der größten und ertragreichsten Kupfer-Silber-Minen der Welt und wuchs in den folgenden fünfzig Jahren zu einem der wichtigsten Bergbauzentren für Peru und Südamerika heran. Anfang der 1950er Jahre verlagerte sich der Abbauschwerpunkt von Kupfer, Gold und Silber auf Zink, Blei und Silber, nachdem die Nachfrage nach Basismetallen weltweit anstieg.

    Im Jahr 1974 wurde die Mine Cerro de Pasco von der peruanischen Militärregierung verstaatlicht. Während sich die Mine in Staatsbesitz befand, wurde sie mit wenig Rücksicht auf die Umwelt oder die Gesundheit der Arbeiter und der örtlichen Gemeinschaften ausgebaut.

    Volcan erwarb die Mine Cerro de Pasco 1999 von der peruanischen Regierung. Die Halden Quiulacocha und Excelsior waren aus dieser Transaktion ausdrücklich ausgeschlossen. Mit Volcan als Eigentümer produzierte der Betrieb weiterhin Zink, Blei und Silber aus Material innerhalb der Mine; Abfälle wurden verantwortungsbewusst in der vollständig genehmigten Bergelagereinrichtung Ocroyoc abgelagert. Zwischen 2012 und 2014 wurden die Tagebau- und Tiefbaubetriebe stufenweise eingestellt und die Verarbeitung verlagerte sich auf die Behandlung alter Halden, die bis heute anhält. 2015 nahm Volcan eine Edelmetall-Laugungsanlage in Betrieb, um das verbleibende In-situ-Oxidmaterial zu verarbeiten. Auch diese ist heute noch in Betrieb.

    2017 erwarb Glencore eine Mehrheitsbeteiligung an Volcan und damit eine indirekte Beteiligung am Bergbaubetrieb Cerro de Pasco.

    Über Cerro de Pasco Resources

    Cerro de Pasco Resources Inc. ist ein kanadisches auf das Ressourcenmanagement spezialisiertes Unternehmen, das nur modernste Technologien bei der Herstellung von Metallen aus der Verarbeitung und Aufarbeitung sämtlicher Rohstoffressourcen, Rückstände, Abraummaterialien etc. in Cerro de Pasco einsetzt, um langfristig den wirtschaftlichen Wohlstand sicherzustellen. CDPR ist darum bemüht, den höchsten Umwelt-, Sozial- und Rechtsstandards zu entsprechen. CDPR ist mit den Herausforderungen und dem Potenzial von Cerro de Pasco bestens vertraut und verfügt über Erfahrungen aus erster Hand sowie ein Team aus erstklassigen Experten.

    Zukunftsgerichtete Aussagen und Haftungsausschluss

    Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung können zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze darstellen. Im Allgemeinen sind zukunftsgerichtete Informationen aufgrund der Verwendung von in die Zukunft gerichteten Begriffen wie plant, bemüht sich, erwartet, schätzt, beabsichtigt, prognostiziert, glaubt, könnte, möglicherweise, wahrscheinlich oder Abwandlungen solcher Begriffe bzw. an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen können, könnten, würden oder werden sowie ähnlichen Ausdrücken zu erkennen. Zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich die Erwartungen der Unternehmensführung von CDPR im Hinblick auf den Abschluss der Transaktion sowie die Geschäftstätigkeit bzw. die Expansion und das Wachstum der Betriebe von CDPR, basieren auf den Schätzungen von CDPR und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unwägbarkeiten sowie weiteren Faktoren, wie z.B. Covid-19, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen und Erfolge von CPDR erheblich von den jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen bzw. zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder implizierten wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen Geschäfts- und Wirtschaftsfaktoren, Unsicherheiten sowie weiteren Faktoren, welche dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse erheblich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden. Dazu zählen auch relevante Annahmen und Risikofaktoren, die in den öffentlichen Unterlagen von CDPR auf der SEDAR-Webseite beschrieben werden. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Obwohl CDPR der Ansicht ist, dass die Annahmen und Faktoren, auf denen die zukunftsgerichteten Aussagen basieren, angemessen sind, sollten diese Aussagen und zukunftsgerichteten Informationen nicht überbewertet werden. Sofern nicht in den geltenden Gesetzen vorgeschrieben, hat CDPR keinerlei Absicht oder Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen zu aktualisieren oder zu revidieren.

    Weitere Informationen

    Guy Goulet, CEO
    Telefon: +1-579-476-7000
    Mobil: +1-514-294-7000
    ggoulet@pascoresources.com

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Cerro de Pasco Resources Inc.
    Unit 203, 22 Lafleur Ave Saint-Sauveur
    J0R 1R0 Quebec
    Kanada

    Pressekontakt:

    Cerro de Pasco Resources Inc.
    Unit 203, 22 Lafleur Ave Saint-Sauveur
    J0R 1R0 Quebec


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Stellungnahme zu Cerro de Pasco

    auf Presseverteiler publiziert am 25. November 2020 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 2 x angesehen

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Domain Adressen die Sie kaufen können - jetzt informieren.
    Web-Adressen die wir aus unserem Bestand verkaufen. Dazu zählen u.a.:

    • informieren vergleichen sparen (www.informieren-vergleichen-sparen.de)
    • informieren vergleichen (www.informieren-vergleichen.de)
    • informieren sparen (www.informieren-sparen.de)
    • informieren vergleichen kaufen (www.informieren-vergleichen-kaufen.net)
    • informieren buchen sparen (www.informieren-buchen-sparen.de)
    • informieren vergleichen buchen reisen (www.informieren-vergleichen-buchen-reisen.de)
    • buchen Sie online (www.buchen-sie-online.de)
    Einfach mal reinschauen. Welche Web-Adresse ist für Sie interessant?