• Der verlängerte Streik im Bereich SA Gold führte zu erheblichen Betriebsstörungen, die durch verbesserte Finanzergebnisse im Bereich SA und US PGM ausgeglichen wurden.

    Johannesburg, 29. August 2019: Sibanye Gold Limited, die als Sibanye-Stillwater (Sibanye-Stillwater oder der Konzern) firmiert (JSE: SGL und NYSE: SBGL – www.youtube.com/watch?v=-3BDdvlJiBA=4s), freut sich, über die operativen und finanziellen Ergebnisse für das am 30. Juni 2019 endende Halbjahr berichten zu können.

    WESENTLICHE MERKMALE FÜR DAS HALBJAHR ZUM 30. JUNI 2019

    – SA Goldaktivitäten erreichen Meilenstein von sieben Millionen Schichten ohne Todesopfer – 365 Tage todesfrei.
    – Zwei tödliche Vorfälle in SA PGM im ersten Halbjahr 2019, nach 21 konzernweiten Vorfällen im ersten Halbjahr 2018.
    – Aufbau der Post-Streik-Produktion im Goldgeschäft von SA sicher erreicht – Ausblick für H2 2019 deutlich besser
    – Die Vorteile der Rohstoff- und geografischen Diversifizierung sind klar erkennbar:
    – US PGM Operations steigert das bereinigte EBITDA um 36% auf 208 Mio. USD (R3,0 Mrd.) – starke Performance im zweiten Quartal 2019
    – SA PGM Operations steigert das bereinigte EBITDA um 106% auf R2,1 Milliarden (145 Millionen USD) – stabile operative Leistung
    – Diversifizierung dämpfte die Auswirkungen des Streiks bei den SA-Goldaktivitäten – R2,9 Milliarden (205 Millionen US-Dollar) bereinigter EBITDA-Verlust gemeldet
    – Konzern-Bereinigtes EBITDA von R2,1 Milliarden (146 Millionen USD) – deutliche Anhebung der Prognose für H2 2019 aufgrund stabilerer Geschäftstätigkeiten und höherer Edelmetallpreise vor Ort
    – Lonmin-Transaktion abgeschlossen – Überprüfung der Marikana-Aktivitäten weit fortgeschritten
    – Nutzung der Covenant-Obergrenze von 3,5x mit der Nettoverschuldung: Bereinigtes EBITDA von 2,5x (einschließlich Marikana Operations Proforma für Covenant-Bewertung) am Ende des ersten Halbjahres 2019.

    WICHTIGSTE BETRIEBSERGEBNISSE

    US-Dollar SA rand
    Sechs Monate per Sechs Monate per
    Ende Ende

    Jun Dez Jun KEY STATISTICS Jun Dez Jun
    2018 2018 2019 2019 2018 2018

    VEREINIGTE STAATEN (USA)
    BETRIEBE

    PGM-Operationen1
    293, 298, 284,oz 2E PGM2 Produktion kg 8,85 9,28 9,14
    959 649 773 7 9 3

    360, 326, 421,oz PGM-Recy kg 13,1 10,1 11,2
    246 346 450 cling1 09 51 05

    996 1,01 1,28US$/2Durchschnittlicher R/2Eo 18,2 14,4 12,2
    6 5 Eoz Warenkorbbetrag z 47 07 60

    153. 160. 208.Mio. Bereinigtes EBITDA3 Rm 2,95 2,26 1,88
    3 3 4 US$ 9.1 4.5 7.4

    25 27 26 % Bereinigte EBITDA-Marge3 % 26 27 25
    653 701 772 US$/2All-in nachhaltige R/2Eo 10,9 9,92 8,04
    Eoz Kosten4 z 65 9 5

    BETRIEB IM SÜDLICHEN
    AFRIKA
    (SA)

    PGM-Operationen5
    569, 606, 627,oz 4E PGM2 Produktion kg 19,5 18,8 17,7
    166 506 991 33 64 03

    1,05 1,03 1,22US$/4Durchschnittlicher R/4Eo 17,3 14,7 12,9
    1 9 4 Eoz Warenkorbbetrag z 77 29 41

    81.3 136. 145.Mio. Bereinigtes EBITDA3 Rm 2,06 1,88 1,00
    3 2 US$ 0.9 0.7 1.1

    15 22 33 % Bereinigte EBITDA-Marge3 % 33 22 15
    821 755 932 US$/4All-in nachhaltige R/4Eo 13,2 10,7 10,1
    Eoz Kosten4 z 28 06 06

    Goldoperationen5
    598, 578, 344,oz Produziertes Gold kg 10,7 17,9 18,6
    517 188 752 23 84 16

    1,31 1,21 1,30US$/oDurchschnittlicher R/kg 597, 552, 519,
    4 2 8 z Goldpreis 360 526 994

    81.8 21.0 (204Mio. Bereinigtes EBITDA3 Rm (2,9 355. 1,00
    .6) US$ 04.8)3 7.1

    10 4 (48)% Bereinigte EBITDA-Marge3 % (48) 4 10
    1,31 1,30 1,90US$/oAll-in nachhaltige R/kg 869, 596, 520,
    5 8 4 z Kosten4 141 100 488

    GRUPPE
    6.4 (195 (18.Mio. Unverwässertes Ergebnis Rm (265 (2,5 76.7
    .1) 9) US$ .2) 76.3)

    8.2 (9.5 (89.Mio. Gesamtergebnis Rm (1,2 (117 101.
    ) 0) US$ 63.1).6) 0

    316. 315. 145.Mio. Bereinigtes EBITDA Rm 2,06 4,47 3,89
    4 6 8 US$ 9.4 3.8 5.6

    12.3 14.1 14.2R/US$Durchschnittskurs
    1 8 0
    1 Die Untertageproduktion der US-PGM-Aktivitäten wird in metrische Tonnen und Kilogramm umgerechnet, und die Leistung wird in SA rand umgerechnet. Zusätzlich zur Untertageproduktion des US-PGM-Betriebs behandelt der Betrieb Recyclingmaterial, das von der 2E-PGM-Produktion ausgeschlossen ist, den durchschnittlichen Korbpreis und die ausgewiesene All-in-unterstützende Kostenstatistik. Das PGM-Recycling stellt Palladium-, Platin- und Rhodiumunzen dar, die dem Ofen zugeführt werden.
    2 Die Platingruppenmetalle (PGM) werden in den SA-Betrieben hauptsächlich aus Platin, Palladium, Rhodium und Gold, genannt 4E (3PGM+Au), hergestellt, und in den USA aus Platin und Palladium, genannt 2E (2PGM).
    3 Der Konzern weist das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) nach der in den Kreditverträgen enthaltenen Formel zur Einhaltung der Schuldenbindungsformel aus. Für eine Überleitung des Ergebnisses vor Lizenzgebühren und Steuern auf das bereinigte EBITDA siehe Erläuterung 11.1 des verkürzten Konzernzwischenabschlusses. Die bereinigte EBITDA-Marge errechnet sich aus der Division des bereinigten EBITDA durch den Umsatz.
    4 Siehe „Merkmale und Kostenbenchmarks für die sechs Monate bis zum 30. Juni 2019, 31. Dezember 2018 und 30. Juni 2018“ für die Definition von All-in-unterstützenden Kosten.
    5 Die Ergebnisse der PGM-Aktivitäten von SA für die sechs Monate bis zum 30. Juni 2019 beinhalten die Marikana-Aktivitäten für den einen Monat seit der Übernahme und die Ergebnisse der Goldaktivitäten für die sechs Monate bis zum 31. Dezember 2018 beinhalten DRDGOLD für die fünf Monate seit der Übernahme.

    In Anbetracht der Auswirkungen des verlängerten Streiks bei den Goldgeschäften in SA, der die Geschäftstätigkeit während des gesamten Sechsmonatszeitraums erheblich gestört hat, sind die Betriebs- und Finanzergebnisse der Gruppe für die per 30. Juni 2019 abgeschlossenen sechs Monate solide, wobei verbesserte Finanzergebnisse aus den Geschäften in SA und der US PGM die Verluste aus den Goldgeschäften in SA ausgleichen.

    Die Ergebnisse bestätigen eindeutig das erfolgreiche strategische Rohstoff- und geografische Wachstum und die Diversifizierung der Gruppe im Platingruppenmetallsektor (PGM) und international durch die Übernahme der Stillwater Mining Company. Diese Diversifikation bietet dem Unternehmen weiterhin eine hohe operative Flexibilität.

    Zu den Ergebnissen sagte Neal Froneman, CEO von Sibanye-Stillwater: „In den letzten 18 Monaten wurde die Gruppe mit einer Reihe von beispiellosen Herausforderungen konfrontiert. Wir haben uns erfolgreich durch diese herausfordernde Zeit geführt und ich bin zuversichtlich, dass wir eine stärkere Position erreicht haben. Die Gruppe wurde wieder aktiviert und wir sind gut positioniert, um auch in Zukunft einen sehr hohen Mehrwert für alle unsere Stakeholder zu liefern“.

    Der Produktionsaufbau im Goldbetrieb von SA nach dem Goldstreik, der die verkleinerte und neu strukturierte Betriebsfläche bei Driefontein und Beatrix beinhaltet, wurde sicher umgesetzt. Aufgrund von Kosteneinsparungsmaßnahmen, die während des Streiks durchgeführt wurden, war ein maßvollerer und längerer Aufbau erforderlich, um die Betriebsproduktion vorzubereiten und die sichere Wiederaufnahme des Betriebs zu gewährleisten. Obwohl die Produktion für das zweite Quartal 2019 im Vergleich zum ersten Quartal 2019 um 41% gestiegen ist, verbesserte sich das Finanzergebnis des zweiten Quartals 2019 nur geringfügig, da im Mai und Juni nach Beendigung des Streiks volle Arbeitskosten und andere Gemeinkosten anfallen.

    Die PGM-Aktivitäten in den USA erzielten ein weiteres robustes und verbessertes Finanzergebnis und boten der Gruppe weiterhin wertvolle Diversifikationsvorteile. Trotz eines verhaltenen operativen Starts in das Jahr stieg das bereinigte EBITDA im Vergleich zum Vorjahr um 36% auf R2.959 Mio. (USD 208 Mio.), wodurch der bereinigte EBITDA-Verlust von R2.904 Mio. (USD 145 Mio.) im Goldgeschäft von SA ausgeglichen wurde.

    Die SA PGM-Aktivitäten lieferten erneut stabile Betriebsergebnisse, wobei ein solides Kostenmanagement einen erheblichen Einfluss auf den gestiegenen Preis des Rand-PGM-Korbs und die Steigerung der Finanzergebnisse hatte. Eine 34%ige Erhöhung des durchschnittlichen Randpreises und des PGM-Basket-Preises führte dazu, dass das bereinigte EBITDA für das erste Halbjahr 2019 im Vergleich zum Vorjahr um 106% auf R2.061 Mio. (145 Mio. USD) stieg.

    Die Deleverknappung hat weiterhin strategische Priorität, da die aktuelle Bilanzsumme im Vergleich zu den historischen Niveaus, die die Gruppe vor der Übernahme von Stillwater gehalten hat, erhöht ist. Der geplante Abbau des Konzerndurchschnitts verzögert sich aufgrund der Auswirkungen der operativen Störungen im Goldgeschäft der SA in den Jahren 2018 und H1 2019 auf das bereinigte EBITDA und den Cashflow des Konzerns.

    „Im derzeitigen günstigen Umfeld der Edelmetallpreise und mit positiveren operativen Aussichten, getrieben durch die Rückkehr der SA-Goldaktivitäten zur Profitabilität, werden keine größeren operativen Störungen und die Realisierung von Synergien aus den Marikana-Aktivitäten im zweiten Halbjahr 2019 und darüber hinaus einen positiven Beitrag zu Gewinn und Cashflow leisten, was eine schnelle Rückführung erleichtern und die mögliche Wiederaufnahme der Bardividende im Jahr 2020 unterstützen würde“, schloss Froneman.

    WICHTIGSTE FINANZERGEBNISSE

    – Keine ordentliche Bardividende für H1 2019 beschlossen (H1 2018: null)

    US-Dollar SA rand
    Sechs Monate per Sechs Monate per
    Ende Ende

    Jun Dez Jun KEY STATISTICS Jun Dez Jun
    2018 2018 2019 2019 2018 2018

    GRUPPE
    1,94 1,88 1,65 Umsatzerlöse 23,5 26,7 23,9
    2 4 7 35 46 10

    – (9) (1) Unverwässertes Ergebnis (11) (114 3
    je Aktie (in )
    Cent)

    – – (4) Gesamtergebnis je Aktie (54) (5) 4
    (in
    Cent)
    KONZERNPRODUKTIONS- UND KOSTENLEITFADEN FÜR DAS JAHR ZUM 31. DEZEMBER 2019
    Für dieses Geschäftsjahr halten wir an unserer Prognose für das Gesamtjahr wie folgt fest:

    Segment Produktion All-in Gesamtkapital
    nachhaltige
    Kosten

    US PGM Betriebe 625koz – 640 koz US$740/2Eoz – 235 Mio. USD –
    (2E PGMs US$755/2Eoz 245 Mio.
    Minenproduktion) USD

    SA PGM-Betrieb2 1.0Moz – 1.1 Moz R12.500/4Eoz – R1.400 Millionen
    (ohne – 1.1 Moz R13.200/4Eoz (103 Mio. USD)¹
    Lonmin)
    (US$922/4Eoz –
    (4E PGMs)2 US$974/4Eoz)
    1
    SA 24.000kg – R715,000/kg – R2.350 Mio.
    Goldaktivitäten 25.000kg – R750,000/kg (173 Millionen
    (ohne 25.000kg US-Dollar)
    DRDGOLD) (US$1.640/oz –
    US$1.725/oz)
    (772koz – 804koz)
    Quelle: Unternehmensprognosen
    1 Die Schätzungen werden zu einem Wechselkurs von R13,55/US$ umgerechnet.
    2 Die Produktionsprognose von SA PGM umfasst die 50%ige Mimosenproduktion, obwohl AISC und Kapital Mimosen ausschließen, da sie nach der Equity-Methode bilanziert werden.

    Diese kurze Ankündigung liegt in der Verantwortung des Vorstands der Gesellschaft (Board).

    Die Aktionäre werden darauf hingewiesen, dass diese kurze Bekanntmachung eine Zusammenfassung der in der vollständigen Bekanntmachung (Ergebnisbroschüre) enthaltenen Informationen darstellt und keine vollständigen oder vollständigen Angaben enthält, die am 29. August 2019 im Stock Exchange News Service (SENS), über den JSE-Link und auf der Website von Sibanye-Stillwater ( www.sibanyestillwater.com ) veröffentlicht wurden.

    Die im verkürzten Konzernzwischenabschluss zum 30. Juni 2019 enthaltenen Finanzergebnisse wurden von der EY einer prüferischen Durchsicht unterzogen, die zu einer unveränderten Schlussfolgerung kam.

    Alle Investitionsentscheidungen von Investoren und/oder Aktionären sollten auf der Berücksichtigung der vollständigen Bekanntmachung als Ganzes beruhen, und die Aktionäre werden ermutigt, die vollständige Bekanntmachung (Ergebnisbroschüre) zu lesen, die auf der Website der Gesellschaft unter www.sibanyestillwater.com/news-investors/reports/quarterly/h12019-booklet bis oben und über den JSE-Link einsehbar ist.

    Die vollständige Ankündigung liegt auch am Sitz der Gesellschaft, Constantia Office Park, Bridgeview House, Gebäude 11, Erdgeschoss, Ecke 14th Avenue und Hendrik Potgieter Road, Weltevreden Park, 1709 während der normalen Geschäftszeiten zur Einsichtnahme auf.

    Der JSE-Link lautet wie folgt:
    senspdf.jse.co.za/documents/2019/jse/isse/SGL/Sibanye.pdf

    Kontakt:
    E-Mail: ir@sibanyestillwater.com

    James Wellsted
    Leiter Investor Relations
    +27(0)83 453 4014

    Sibanye Gold Limited
    Handel als Sibanye-Stillwater
    Reg. 2002/031431/06
    Eingetragen in der Republik Südafrika
    Code teilen: SGL
    ISIN – ZAE000173951
    Emittentencode: SGL
    („Sibanye-Stillwater“, „das Unternehmen“ und/oder „der Konzern“)

    Geschäftsadresse:
    Libanon Business Park
    1 Hospital Street
    (Off Cedar Ave)
    Libanon, Westonaria, 1780

    Postanschrift:
    Private Bag X5
    Westonaria, 1780

    Tel. +27 11 278 9600
    Fax +27 11 278 9863

    Sponsor: J.P. Morgan Equities South Africa Proprietary Limited (Südafrika)

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

    Die Informationen in dieser Mitteilung können zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der „Safe Harbor“-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 enthalten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen, einschließlich unter anderem derjenigen, die sich auf die Finanzlage, die Geschäftsstrategien, die Pläne und die Ziele des Managements für zukünftige Geschäftstätigkeiten von Sibanye Gold Limited (Handel als Sibanye-Stillwater) (Sibanye-Stillwater oder der „Gruppe“) beziehen, sind notwendigerweise Schätzungen, die das beste Urteil des oberen Managements und der Direktoren von Sibanye-Stillwater widerspiegeln.

    Alle Aussagen, mit Ausnahme der in dieser Mitteilung enthaltenen Aussagen über historische Fakten, können zukunftsgerichtete Aussagen sein. Zukunftsgerichtete Aussagen verwenden auch oft Wörter wie „wird“, „Prognose“, „Potenzial“, „Schätzung“, „erwarten“ und Wörter von ähnlicher Bedeutung. Zukunftsgerichtete Aussagen bergen naturgemäß Risiken und Unsicherheiten, da sie sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände beziehen und im Hinblick auf verschiedene wichtige Faktoren zu berücksichtigen sind, einschließlich derjenigen, die in diesem Disclaimer und im am 29. März 2019 veröffentlichten integrierten Jahresbericht und Jahresfinanzbericht der Gruppe sowie im Jahresbericht der Gruppe auf Formular 20-F, der von Sibanye-Stillwater am 5. April 2019 bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurde (SEC File No. 001-35785). Die Leser werden darauf hingewiesen, sich nicht zu sehr auf solche Aussagen zu verlassen.

    Zu den wichtigen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften von Sibanye-Stillwater wesentlich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, gehören unter anderem unsere zukünftigen Geschäftsaussichten, unsere Finanzlage, unsere Verschuldungssituation und unsere Fähigkeit, den Verschuldungsgrad zu reduzieren, unsere geschäftlichen, politischen und sozialen Bedingungen in Großbritannien, Südafrika, Simbabwe und anderswo, Pläne und Ziele des Managements für zukünftige Operationen, unsere Fähigkeit, die Vorteile von Streaming-Vereinbarungen oder Pipeline-Finanzierungen zu nutzen, unsere Fähigkeit, unsere Anleiheinstrumente (High Yield Bonds und Convertible Bonds) zu bedienen; Änderungen der Annahmen, die der Schätzung der aktuellen Mineralreserven und -ressourcen von Sibanye-Stillwater zugrunde liegen; die Fähigkeit, erwartete Effizienzsteigerungen und andere Kosteneinsparungen im Zusammenhang mit früheren, laufenden und zukünftigen Akquisitionen sowie bei bestehenden Betrieben zu erzielen; unsere Fähigkeit, eine stabile Produktion im Rahmen des Blitz-Projekts zu erreichen; der Erfolg der Geschäftsstrategie von Sibanye-Stillwater; Explorations- und Entwicklungsaktivitäten; die Fähigkeit von Sibanye-Stillwater, die Anforderungen an einen nachhaltigen Betrieb zu erfüllen; Änderungen des Marktpreises für Gold, PGM und/oder Uran; das Auftreten von Gefahren im Zusammenhang mit unterirdischem und oberirdischem Gold, PGMs und Uranbergbau; das Auftreten von Arbeitsunterbrechungen und Arbeitskampfmaßnahmen; die Verfügbarkeit, die Bedingungen und der Einsatz von Kapital oder Krediten; Änderungen der einschlägigen staatlichen Vorschriften, insbesondere der Umwelt-, Steuer-, Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften und der neuen Rechtsvorschriften, die Wasser, Bergbau, Mineralrechte und Unternehmenseigentum betreffen, einschließlich aller Interpretationen davon, die Gegenstand von Streitigkeiten sein können; das Ergebnis und die Folgen etwaiger oder anhängiger Gerichts- oder Regulierungsverfahren oder anderer Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheitsfragen; Stromunterbrechungen, Beschränkungen und Kostensteigerungen; Engpässe in der Lieferkette und Preissteigerungen bei Produktionsmitteln; Wechselkursschwankungen, Währungsabwertungen, Inflation und andere makroökonomische geldpolitische Maßnahmen; das Auftreten vorübergehender Stillstände von Minen aufgrund von Sicherheitsvorfällen und ungeplanter Instandhaltung; die Fähigkeit, leitende Angestellte oder ausreichende technisch qualifizierte Mitarbeiter einzustellen und zu halten, sowie ihre Fähigkeit, eine ausreichende Vertretung historisch benachteiligter Südafrikaner in Führungspositionen zu erreichen; Versagen der Informationstechnologie- und Kommunikationssysteme; die Angemessenheit des Versicherungsschutzes; alle sozialen Unruhen, Krankheiten oder Naturkatastrophen oder vom Menschen verursachte Katastrophen in informellen Siedlungen in der Nähe einiger der Operationen von Sibanye-Stillwater; und die Auswirkungen von HIV, Tuberkulose und anderen ansteckenden Krankheiten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf das Datum des Inhalts. Sibanye-Stillwater lehnt ausdrücklich jede Verpflichtung oder Zusage ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten (außer in dem gesetzlich vorgeschriebenen Umfang).

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Sibanye Gold Limited
    Jochen Staiger
    1 Hospital Street
    1780 Westonaria, Libanon
    Südafrika

    email : info@resource-capital.ch

    Sibanye ist der größte eigenständige Goldproduzent Südafrikas und einer der 10 größten Goldproduzenten weltweit.

    Pressekontakt:

    Sibanye Gold Limited
    Jochen Staiger
    1 Hospital Street
    1780 Westonaria, Libanon

    email : info@resource-capital.ch


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sibanye-Stillwater: Ergebnisse für die sechs Monate zum 30. Juni 2019 – Kurzmeldung

    auf Presseverteiler publiziert am 29. August 2019 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 1 x angesehen

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Domain Adressen die Sie kaufen können - jetzt informieren.
    Web-Adressen die wir aus unserem Bestand verkaufen. Dazu zählen u.a.:

    • informieren vergleichen sparen (www.informieren-vergleichen-sparen.de)
    • informieren vergleichen (www.informieren-vergleichen.de)
    • informieren sparen (www.informieren-sparen.de)
    • informieren vergleichen kaufen (www.informieren-vergleichen-kaufen.net)
    • informieren buchen sparen (www.informieren-buchen-sparen.de)
    • informieren vergleichen buchen reisen (www.informieren-vergleichen-buchen-reisen.de)
    • buchen Sie online (www.buchen-sie-online.de)
    Einfach mal reinschauen. Welche Web-Adresse ist für Sie interessant?