• Goldplay meldet seine erste Mineralressourcenschätzung im Projekt San Marcial mit 36 Millionen Unzen AgÄq (Angezeigt) und 11 Millionen Unzen AgÄq (Abgeleitet)

    7. Februar 2019 – Vancouver, BC – Goldplay Exploration Ltd. (TSXV: GPLY, FRANKFURT: GPE, OTCQB: GLYXF) (Goldplay oder das Unternehmen) freut sich, den Abschluss einer unabhängigen, mit dem NI 43-101 konformen Schätzung der Mineralressource (Mineralressource) für das Projekt San Marcial in Sinaloa, Mexiko, bekannt zu geben. Aus der ersten Mineralressourcenschätzung von Goldplay für San Marcial ergibt sich eine erhebliche Erhöhung gegenüber der historischen Ressourcenschätzung, die im Jahr 2008 von Silvermex Resources Inc. durchgeführt (historische Ressource)1 und am 18. April 2018 von Goldplay gemeldet wurde.

    Die Mineralressource besteht aus 36 Millionen Unzen (Mio. Uz) Silberäquivalent (AgÄq)2 mit einem durchschnittlichen Gehalt von 147 Gramm AgÄq pro Tonne (g/t) in der Kategorie Angezeigt und weiteren 11 Mio. Uz AgÄq mit einem durchschnittlichen Gehalt von 99 g/t AgÄq in der Kategorie Abgeleitet; für die Klassifikation, die WSP Canada Inc. am 7. Februar 2019 durchgeführt hat, wurde ein Mindesterzgehalt von 30 g/t AgÄq für die übertägige Ressource und von 80 g/t AgÄq für untertägige Ressource angesetzt. Die Mineralressource umfasst 22 Kernbohrlöcher (ausgewertet im Jahr 2018) sowie die 30 Kernbohrlöcher, die zur Schätzung der historischen Ressource im Jahr 2008 herangezogen wurden.

    Tabelle 1 – Ressourcenübersicht für San Marcial – (Mindesterzgehalt von 30 g/t bzw. 80 g/t AgÄq2)

    Ressource Gehalt Enthaltenes Metall
    KategoMio. g/t AAgÄq2 Zn %Pb %Ag MioAgÄq2 MZn MiPb Mi
    rie Tonneg g/t . io. o. o.
    n Uz Uz Pfun Pfun
    d d

    Gemess- – – – – – – – –
    en

    Angeze7,6 117 147 0,5 0,3 29 36 86 53
    igt

    Abgele3,4 91 99 0,4 0,1 10 11 26 8
    itet
    Für weitere Informationen siehe Ressourcenübersicht weiter unten in dieser Meldung (Tabelle 2).
    Alle Zahlen wurden gerundet.

    Wichtigste Daten zur Mineralressource (Tabelle 1) und Vergleich mit der historischen Ressource:

    – Eine flache, hochgradige Ag-Kernzone (Brekzienzone) mit einer Mächtigkeit von bis zu 40 m (Abbildung 1). Sie umfasst 3,0 Millionen Tonnen mit einem durchschnittlichen Gehalt von 239 g/t AgÄq, 200 g/t Ag; dies entspricht 23 Mio. Uz AgÄq bzw. 19 Mio. Uz Ag (Tabelle 2).
    – Die Brekzienzone stellt 63 % der Ressource in der Kategorie Angezeigt dar.
    – 59 % mehr Ag in der Kategorie Angezeigt im Vergleich mit der historischen Ressource
    – 126 % mehr Ag in der Kategorie Abgeleitet
    – 57 % mehr AgÄq in der Kategorie Angezeigt
    – 44 % mehr AgÄq in der Kategorie Abgeleitet
    – 103 % mehr Tonnen in der Kategorie Angezeigt
    – 98 % der Ressource von 36 Mio. Uz AgÄq in der Kategorie Angezeigt sind potenziell im Tagebau förderbar.
    – 56 % mehr Zn und 77 % mehr Pb in der Kategorie Angezeigt
    – Eine breite periphere Mineralisierungszone (stockförmige Zone) (Abbildung 1)
    – Höhere Kontinuität der Mineralisierung in Streichrichtung sowie neigungsabwärts, sodass sich eine kontinuierliche Erzzone entlang der 500 m Streichrichtung abzeichnet. Sowohl die Brekzie als auch die umgebenden stockförmigen Zonen treten an der Oberfläche zu Tage. Die deutlichen Oberflächenausbisse der Mineralisierung bekräftigen das Potenzial für die zukünftige Definition eines im Tagebau zugänglichen Silber-Zinn-Blei-Bergbauprojekts.

    Marcio Fonseca, der President und CEO von Goldplay, nahm dazu wie folgt Stellung: Der Abschluss unserer ersten Mineralressourcenschätzung für das Projekt San Marcial ist ein wichtiger Meilenstein für Goldplay. Wir haben sowohl bei Silber wie auch bei Silberäquivalent eine bedeutende Steigerung bei den enthaltenen Unzen erzielt. Die Mineralressource bietet eine solide Grundlage für die Ausschöpfung des vollen Potenzials des Projekts San Marcial. Mit der detaillierten, systematischen Exploration der bisher wenig erkundeten zusätzlichen 3,5 km des Mineralisierungstrends kommen wir gut voran. Die Ergebnisse der jüngsten Oberflächenexploration haben bereits neue Explorationsziele in der Nähe der Mineralressource bestätigt (Abbildung 2); dadurch ergibt sich zukünftiges Aufwärtspotenzial für eine Ressourcenerweiterung im Jahr 2019. Aus der signifikanten Erhöhung der Mineralressource wie auch der Abgrenzung einer hochgradigen flachen Brekzienzone (Abbildung 1) leitet sich ein attraktives Ziel ab, das potenziell für eine Erschließung im Tagebau zugänglich und in Streichrichtung sowie neigungsabwärts offen ist, zumal die Exploration mit dem Großteil der Kernbohrungen bisher nur bis in eine Tiefe von 250 m unterhalb der Oberfläche vorgedrungen ist. Goldplay gratuliert seinem technischen Team für diese eindrucksvolle Erhöhung der Mineralressource in San Marcial im Vergleich mit der historischen Ressource Die historische, mit dem NI 43-101 konforme Ressourcenschätzung basiert gemäß der Klassifikation von Micon International Ltd. vom 5. November 2008 im Auftrag von Silvermex auf einem Mindesterzgehalt von 30 g/t Ag für die übertägige und von 80 g/t Ag für die untertägige Ressource. Die historische Ressource basiert auf Bohrungen über 4.884 m in 30 Kernbohrlöchern, die Silvermex und frühere Betreiber über eine Streichlänge von 500 m und in einer vertikalen Ausdehnung von 250 m durchgeführt haben. Es wurden keine ausreichenden Arbeiten von einem qualifizierten Sachverständigen ausgeführt, um die historische Schätzung als aktuelle Mineralressourcen einzustufen, und das Unternehmen behandelt diese historische Schätzung daher nicht als aktuelle Mineralressourcen. Es sind weitere Tätigkeiten erforderlich, um sämtliche historischen Informationen zu überprüfen, bevor eine Ressourcenschätzung möglich ist, und es besteht keine Gewissheit, dass eine solche Ressource nach der Schätzung als abbauwürdig gelten wird. Das NI 43-101 wurde am 21. November 2008 unter dem Namen Silver Ore Mining Corporation, dem Vorgänger von Silvermex, bei SEDAR eingereicht
    (siehe: goldplayexploration.com/wp-content/uploads/2019/02/GOLDPLAY-NewRel-April18th2018Final.pdf).

    Goldplay hat WSP Canada Inc. mit der Durchführung der 3-D-Modellierung und einer unabhängigen, mit dem NI 43-101 konformen Mineralressourcenschätzung für das Projekt San Marcial beauftragt. Dabei hat das Unternehmen bei Silber eine bedeutende Erhöhung bei der Tonnage, den Gehalten und den Unzen der Mineralressource mit 22 zusätzlichen Bohrlöchern gegenüber dem bisherigen Modell, also mit insgesamt 52 Bohrlöchern, erreicht.

    Die im Vergleich mit der historischen Ressource höhere Mineralressource kann wie folgt zusammengefasst werden:

    – Erhöhung der Gesamtmenge der Unzen Silberäquivalent, Kategorie Angezeigt, um 57 % auf 36 Millionen Unzen.
    – Erhöhung der Gesamtmenge der Unzen Silber, Kategorie Angezeigt, um 59 % auf 29 Millionen Unzen.

    Die Bohrlöcher werden entlang einer ersten, 500 m langen Mineralisierungszone durchschnittlich in einem Abstand von 45 m zwischen den Abschnitten und bis in eine Tiefe von maximal 250 m gebohrt. Die Schätzung der Mineralressource erfolgte durch herkömmliches Kriging mit der Blockmodellierungssoftware Surpac in mehreren Durchläufen in Blöcken von 3 m x 3 m x 3 m. Die Schätzungen der Gehalte für alle Elemente basieren auf den Untersuchungsdaten einer Mischprobe von 3 m. Die Kappungsgrenzen wurden wie folgt festgelegt:

    Zone Ag (g/Zn (g/Pb (g/
    t) t) t)

    Geringhaltige 8617.1506.500
    stockförmige ,87
    Zone

    Stockförmige Zone 10,37.70021.300
    00

    Brekzie 1.530,74.92066.000
    00

    Abbildung 1 Lage der Brekzie und der stockförmigen Zone im Ressourcengebiet San Marcial
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45832/GOLDPLAYNewsReleaseFebruary072019_DEPRcom.001.jpeg

    Abbildung 2 San Marcial – Lage des Ressourcengebiets und der neuen Zielgebiete im Konzessionsgebiet
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45832/GOLDPLAYNewsReleaseFebruary072019_DEPRcom.002.jpeg

    Um die realistischen Aussichten für eine wirtschaftliche Gewinnung zu ermitteln, wurde das Grubenmodell für die Mineralressource mittels der Whittle-Software optimiert; dabei wurden ein durchschnittlicher Silberpreis von US $ 18,5/Uz, ein Zinnpreis von US $ 1/Pfund und ein Bleipreis von US $ 0,82/Pfund zugrunde gelegt. Diese Metallpreise basieren auf einer umfassenden Auswertung der Rohstoffprognosen einiger der renommiertesten Rohstoffexperten. Die angenommenen Gewinnungsgrade basieren auf einem durchschnittlichen Gewinnungsgrad von 89 % Ag, 80 % Zn und 95 % Pb. Für die Betriebskosten wurde auf Vergleichswerte bestehender oder nahe gelegener Betriebe zurückgegriffen. Für den Teil der Mineralressource, die für einen wirtschaftlichen Abbau im Tagebau vermutlich nicht zugänglich ist, hat das Unternehmen die realistischen Aussichten einer wirtschaftlichen Gewinnung im Untertagebau geprüft.

    Die Mineralressource von San Marcial wurde entlang einer Streichlänge von 500 m geschätzt, die einen Teil der 3,5 km langen Mineralisierungszone darstellt, was das Potenzial für eine Ressourcenerweiterung unterstreicht (Abbildung 1).

    Wie vor kurzem gemeldet, führt das Unternehmen die Oberflächenexploration im Projekt San Marcial weiter voran und konzentriert sich auf fünf Ziele, die vor kurzem durch geochemische Boden- und Gesteinsuntersuchungen identifiziert wurden (Pressemitteilung vom 18. Januar 2019). In diesen Zielen, die in der Nähe der Mineralressource liegen, wurden noch keine Bohrungen durchgeführt. Goldplay hat bereits die Bohrgenehmigungen für die Fortführung eines bedeutenden Bohrprogramms im Jahr 2019 erhalten.

    Die für jede Ressourcenkategorie – Angezeigt oder Abgeleitet – geschätzte Mineralressource wird in Tabelle 2 mit verschiedenen Mindesterzgehalten für AgÄq in g/t aufgeführt. Der Stichtag für die Mineralressource ist der 7. Februar 2019. In Übereinstimmung mit dem National Instrument 43-101 – Offenlegungsstandards für Mineralprojekte (NI 43-101) wird ein technischer Bericht erstellt, der innerhalb von 45 Tagen nach dieser Pressemitteilung bei SEDAR unter www.sedar.com eingereicht wird.

    Tabelle 2 Ressourcenübersicht – Ressourcenschätzung San Marcial
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45832/GOLDPLAYNewsReleaseFebruary072019_DEPRcom.003.png

    2 -AgÄq basiert auf den langfristigen Silber-, Zink- und Bleipreisen von US $ 18,50 pro Unze Silber, US $ 1,10 pro Pfund Zink und US $ 0,95 pro Pfund Blei. Die folgenden durchschnittlichen metallurgischen Gewinnungsgrade wurden mit 85 % Silber, 85 % Zink und 95 % Blei angesetzt. Für die Klassifikation vom 6. Februar 2019 hat WSP Canada Inc. einen Mindesterzgehalt von 30 g/t AgÄq für die übertägige Ressource und von 80 g/t AgÄq für die untertägige Ressource angesetzt. Die Erschließung der übertägigen Ressource kann potenziell im Tagebau erfolgen, der Abbau der untertägigen Ressource ist potenziell im Untertagebau möglich.

    Die Mineralressource wurde von Marcelo Filipov, P.Geo bei WSP Canada Inc., und Todd McCracken, P.Geo bei WSP Canada Inc., geschätzt. Sowohl Herr Filipov als auch Herr McCracken sind qualifizierte Sachverständige im Sinne des National Instrument 43-101. Die Klassifikation der Mineralressource erfolgte in Übereinstimmung mit den CIM-Definitionsstandards für Mineralressourcen und Mineralreserven, die vom Rat des CIM angenommen wurden, in der jeweils geltenden Fassung. Herr Filipov und Herr McCracken haben die Inhalte dieser Pressemitteilung, die sich auf die gemeldete Mineralressourcenschätzung beziehen, gelesen und genehmigt.

    Qualitätssicherungsprogramm und Qualitätskontrollverfahren (QS/QK)

    Goldplay hat QS-/QK-Verfahren eingeführt, welche die Einfügung von Leer- und Standardproben in sämtliche Probenchargen umfassen, die zur Probenaufbereitung und Analyse bei den Labors von SGS de México, S.A. de C.V, in Durango, Mexiko, eingereicht wurden. Jede Probe mit Ergebnissen von mehr als 100 ppm Silber (über den Grenzwerten) wird von SGS de México direkt an SGS Canada Inc. in Burnaby, BC, gesandt. Zur Beurteilung der Veränderlichkeit der Gehalte in der Mineralisierungszone wurden weitere Proben und Neuproben aus den Probenabsonderungen und -rückständen entnommen. Ein unabhängiger qualifizierter Sachverständiger von WSP Canada Inc. besuchte vom 12.-16. November 2018 das Projekt San Marcial. Für Validierungszwecke wurde dabei eine eigenständige Probenahme aus den Bohrkernproben und den Oberflächenproben durchgeführt. Angesichts der Überzeugung, dass die Datenbank für die Schätzung der Mineralressource verlässlich ist, hat WSP Canada Inc. die von Goldplay eingeführten QS-/QK-Protokolle und -Verfahren und die Ergebnisse geprüft.

    Über Goldplay Exploration Ltd.

    Goldplay besitzt ein über 250 Quadratkilometer umfassendes Explorationsportfolio im historischen Bergbaugebiet Rosario im mexikanischen Bundesstaat Sinaloa. Das Hauptaugenmerk der Explorationen von Goldplay ist zurzeit unter anderem auf die Oberflächenexploration und -bohrung gerichtet, wobei ein Ressourcenupdate für das fortgeschrittene Projekt San Marcial und ein anschließendes Explorationsprogramm beim Projekt El Habal folgen werden.

    Das Landpaket San Marcial umfasst 1.250 Hektar, die sich südlich der historischen Minen La Rastra und Plomosas befinden und 20 Kilometer vom zu 100 Prozent unternehmenseigenen Projekt El Habal im Bergbaugebiet Rosario im mexikanischen Bundesstaat Sinaloa entfernt sind. San Marcial ist ein attraktives oberflächennahes hochgradiges Silber-, Blei- und Zinkprojekt, für das bereits zuvor eine historische Ressourcenschätzung veröffentlicht wurde.

    San Marcial weist beträchtliches Explorationspotenzial auf, das durch regionale Explorationsprogramme unterstützt wird, die von früheren Betreibern durchgeführt wurden, die in den Konzessionen, die sich zu 100 Prozent im Besitz von Goldplay befinden, 14 Explorationsziele ähnlich San Marcial identifiziert haben. Manche dieser Erkundungsziele bestehen aus alten oberflächennahen Gruben, ausgehobenen Schächten und historischen Untertageanlagen in Gebieten mit starker hydrothermaler Alteration, die in großen regionalen Strukturen enthalten sind.

    Das Projekt El Habal befindet sich in der Bohrphase. Die oxidierte goldmineralisierte Zone tritt entlang einer Reihe von sanften Hügeln mit Nachweisen für einen historischen oberflächennahen Untertagebau entlang eines sechs Kilometer langen vielversprechenden Korridors zutage. Das Projekt El Habal befindet sich in der Nähe der historischen Gold-Silber-Mine Rosario, die Berichten zufolge seit über 250 Jahren in Betrieb ist. Das Team von Goldplay kann eine Erfahrung von über 30 Jahren in leitenden Positionen in den Bereichen Exploration, Finanzierung und Entwicklung in der Bergbaubranche vorweisen, einschließlich einer umfassenden Explorationserfahrung von zehn Jahren im Bergbaugebiet Rosario, die zu früheren erfolgreichen Entdeckungen geführt hat. Ein aktueller Bericht gemäß National Instrument 43-101 über das Projekt El Habal wird auf SEDAR eingereicht.

    Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen, die auf den Überzeugungen des Managements beruhen und die aktuellen Erwartungen des Unternehmens widerspiegeln. Wenn sie in dieser Pressemitteilung verwendet werden, sind die Worte „Schätzung“, „Projekt“, „Glaube“, „Voraussehen“, „beabsichtigen“, „erwarten“, „planen“, „prognostizieren“, „können“ oder „sollten“ und das Gegenteil dieser Worte oder solche Abweichungen davon oder vergleichbare Terminologien dazu bestimmt, zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen zu identifizieren. Solche Aussagen und Informationen spiegeln die aktuelle Sichtweise des Unternehmens wider. Risiken und Unsicherheiten können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen vorgesehen sind. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten naturgemäß bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass sich unsere tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge oder andere zukünftige Ereignisse wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit zum Ausdruck kommen.

    Mr. Marcio Fonseca
    P. Geo, President & CEO
    Goldplay Exploration Ltd.

    Weitere Informationen erhalten Sie über:
    Kontakt: +1 (604) 202 3155
    Email: info@goldplayexploration.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Goldplay Exploration Ltd.
    Marcio Fonseca
    Suite 900 – 999 West Hastings Street
    V6C 2W2 Vancouver, BC
    Kanada

    email : marcio@goldplayexploration.com

    Pressekontakt:

    Goldplay Exploration Ltd.
    Marcio Fonseca
    Suite 900 – 999 West Hastings Street
    V6C 2W2 Vancouver, BC

    email : marcio@goldplayexploration.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Goldplay meldet seine erste Mineralressourcenschätzung im Projekt San Marcial mit 36 Millionen Unzen AgÄq (Angezeigt) und 11 Millionen Unzen AgÄq (Abgeleitet)

    auf Presseverteiler publiziert am 7. Februar 2019 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 2 x angesehen

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Domain Adressen die Sie kaufen können - jetzt informieren.
    Web-Adressen die wir aus unserem Bestand verkaufen. Dazu zählen u.a.:

    • informieren vergleichen sparen (www.informieren-vergleichen-sparen.de)
    • informieren vergleichen (www.informieren-vergleichen.de)
    • informieren sparen (www.informieren-sparen.de)
    • informieren vergleichen kaufen (www.informieren-vergleichen-kaufen.net)
    • informieren buchen sparen (www.informieren-buchen-sparen.de)
    • informieren vergleichen buchen reisen (www.informieren-vergleichen-buchen-reisen.de)
    • buchen Sie online (www.buchen-sie-online.de)
    Einfach mal reinschauen. Welche Web-Adresse ist für Sie interessant?