• Vancouver, British Columbia, 27. August 2019 (TSX Venture: EMX; NYSE American: EMX) – EMX Royalty Corporation (das Unternehmen oder EMX) stellt ein Update hinsichtlich seiner laufenden Explorationsprogramme auf dem Goldprojekt Queensland (das Projekt) im Nordosten Australiens bereit. Das Projekt befindet sich im Tasman Orogenic Belt, der bedeutende Goldminen und Goldlagerstätten beherbergt, darunter Mount Leyshon, Cracow, Mount Morgan und Mount Rawdon (siehe Abbildung 1). Die Liegenschaft Queensland umfasst ein 46.400 Hektar großes Gebiet, das historische Goldminen, Goldvorkommen, durch Bohrungen definierte Zonen mit Goldmineralisierung und mehrere unerprobte geochemische Goldanomalien abdeckt, die mittels historischer Datensätzen erkennbar sind.

    Das Projekt wurde vor dem jüngsten Anstieg der Goldpreise zwischen 2016 und 2019 schrittweise erworben. Bis dato umfassten die von EMX im Jahr 2019 durchgeführten Arbeiten geophysikalische Erkundungen mittels induzierter Polarisation (IP) über 5,9 Linien-Kilometer und umfangreiche übertägige Probeentnahmeprogramme in mehreren Zielgebieten auf der Liegenschaft. Diese Arbeiten knüpfen an die historischen Bohrungen von Rio Tinto Exploration Pty Limited (RTZ) an, die, wie nachstehend beschrieben, lange Abschnitte mit Goldmineralisierung lieferten. Das Projekt befindet sich zu 100 % im Besitz von EMX und steht für Partnerschaften zur Verfügung.

    Projektübersicht. Das Goldprojekt Queensland ist eines der flächenmäßig größten Projekte von EMX. Die jüngsten Erkundungsarbeiten, die in eine Zusammenstellung historischer Datensätze integriert wurden, haben mehrere Zonen mit einer Goldmineralisierung hervorgehoben, die mit Abfolgen von permisch-triassischen Vulkaniten und Intrusionsgesteinen sowie mit einer Skarnmineralisierung und Mineralisierungen des Verdrängungstyps in Zusammenhang stehen (siehe Abbildung 2). Die Mineralisierugnsarten ähneln denen der nahe gelegenen Goldmine Mount Rawdon, die von Evolution Mining Ltd betrieben wird, und des Goldprojekts Triumph von Metal Bank Ltd. Diese Region Australiens ist bekannt für ihre Intrusion-Related Gold Systems (IRGS, mit einer Intrusion in Zusammenhang stehendes Goldsystem), was ein relativ neues Lagerstättenmodelltyp ist, der von regionalen historischen Bewertungsprogrammen häufig übersehen wurde.

    Historische Exploration und Bergbau. Das Goldprojekt Queensland ist seit über einem Jahrhundert Schauplatz historischer Bergbau- und Explorationsaktivitäten. Mitte der 1990er-Jahre erkundete RTZ das Goldprospektionsgebiet Boggy Creek. Die Arbeiten schlossen IP-Erkundungen und Bohrungen ein, die vier Kernbohrungen (Präfix DD) und 17 Rückspülbohrungen (Präfix RC) in Gebieten mit ausstreichender Goldmineralisierung umfassten. Viele der historischen RTZ-Bohrungen lieferten lange Abschnitte (d. h. > 25 m) mit Goldmineralisierung, die mit Quarzgang-Stockwerken in rhyolithisch-dazitischen Intrusionen in Zusammenhang stehen, wie sie für IRGS-Systeme typisch sind. Die wichtigsten Ergebnisse umfassen: Bohrung RC93CH3, die über ihre gesamte Länge von 94 Metern mit einem Durchschnittsgehalt von 0,49 g/t Gold mineralisiert war; Bohrloch DD93CH10 mit einem Durchschnittsgehalt von 0,47 g/t über 66 Meter (59 bis 125 Meter) und in der Mineralisierung endete Historische Bohrergebnisse aus QDEX-Bericht Nr. 26510, QDEX-Bericht Nr. 27444 und QDEX-Bericht Nr. 30549, Geological Survey of Queensland. Die wahren Mächtigkeiten sind unbekannt.
    . Einige andere Bohrungen endeten ebenfalls in der Mineralisierung. Zum Vergleich, die durchschnittlichen Gehalte der aktuellen Reserven (nachgewiesen und wahrscheinlich) und Ressourcen (gemessen und angezeigt) in der nahe gelegenen Mine Mt. Rawdon liegen bei 0,69 g/t Gold bzw. 0,62 g/t Gold Informationen über Mt. Rawdon: bei einem Cut-off-Gehalt von 0,3 g/t JORC (2012)-konforme nachgewiesene und wahrscheinliche Reserven von 25,56 Mio. Tonnen mit 0,69 g/t Au und bei einem Cut-off-Gehalt von 0,2 g/t gemessene und angezeigte Ressourcen von 42,55 Mio. Tonnen mit durchschnittlich 0,62 g/t Au, wie in Mineral Resource and Reserve Statement – Dezember 2018 detailliert dargestellt, Website von Evolution Mining Ltd, aufgerufen am 21.08.2019, www.evolutionmining.com.au/reservesresources. Beachten Sie, dass die Ressourcen einschließlich der Reserven sind.
    .

    Wichtig ist, dass sich die Goldmineralisierung gut mit den bei den IP-Erkundungen ermittelten Anomalien mit hoher Aufladbarkeit (Chargeability Highs) deckt. Dies ist ein Zusammenhang, der ein effektives Instrument zur Kartierung aussichtsreicher Mineralisierungszonen bietet (siehe Abbildung 3).

    Hinsichtlich der historischen Produktion wurde 1891 bei Monal Creek Gold entdeckt, was zur Entwicklung der Monal Goldfields im nordwestlichen Teil des Konzessionsgebiets von EMX führte. Dieses Gebiet, in dem die Goldmineralisierung in mehreren parallelen Quarzgang-Konglomeraten vorkam, ist von historischen Schächten, Stollen, Abraumhalden und Verarbeitungsstätten geprägt. Acht parallele wurden entdeckt und abgebaut. Die Mineralisierung scheint sich über mehrere Kilometer in Streichrichtung zu erstrecken. Die Aufzeichnungen über die historische Produktion (1892-1930) sind unvollständig, weisen jedoch darauf hin, dass das von den Mühlen verarbeitete Material im Durchschnitt einen Gehalt zwischen 24 und 32 g/t Gold hatte Historische Erzgehalte der Produktion aus QDEX Report CR22997, Geological Survey of Queensland.
    . Basierend auf Feldbeobachtungen und historischen Kartierungen erstrecken sich Zonen mit sulfidreicher Alteration und Gangbildungen zwischen den großen Konglomeratlagerstätten in Monal. Es sind jedoch weitere Arbeiten erforderlich, um die Verteilung der Mineralisierung im Bereich der historischen Minen besser zu verstehen, und es gibt Hinweise darauf, dass zwischen den höhergradigen Konglomeratlagerstätten Material mit geringeren Gehalten vorkommt. EMX betrachtet dies als ein vorrangiges Ziel für weitere Explorationsarbeiten und Bohrungen.

    EMX-Programme im Jahr 2019. EMX führte im März und April 2019 weitere IP-Erkundungen im Prospektionsgebiet Boggy Creek durch, die dazu dienten, die zuvor bekannten IP-Aufladbarkeitsanomalien, die in der Region mit der Goldmineralisierung im Zusammenhang stehen, zu erweitern und auszudehnen. Insgesamt 5,9 Linien-Kilometer von 2D-Widerstands- und Aufladbarkeitsdaten wurden über fünf Erkundungslinien erfasst. Die geophysikalischen Programme werden durch die laufenden übertägigen geochemischen Kampagnen ergänzt, einschließlich Gesteinssplitter- und Bodenproben. Die Analyseergebnisse stehen noch aus. EMX betrachtet die mittels der IP-Erkundungen abgegrenzten Bereiche mit hoher Aufladbarkeit als vorrangige Bohrziele (siehe Abbildung 3).

    Zusätzlich zu den Zielen Monal und Boggy Creek hat EMX das Prospektionsgebiet Apple Tree, ein topografisches Hoch von 1 x 2 Kilometern im westlichen Teil des Konzessionsgebiets, priorisiert. Dieses Gebiet ist von bei historischen Untersuchungen ermittelten Goldanomalien in Flusssedimenten umgeben. Obwohl in den historischen Datensätzen hervorgehoben, wurde das Ziel Apple Tree nicht erprobt.

    EMX arbeitet auch in der Nähe von Mount Hutton, wo Gold-, Kupfer- und Zinkmineralisierungen in Skarnzonen und in Zonen des Verdrängungstyps erschlossen werden. Die Ergebnisse von EMXs übertägigen Probenahmeprogrammen im Gebiet Mount Hutton stehen noch aus.

    Pläne für die weitere Exploration. Die Geländearbeiten sind noch im Gange und werden laut Planung bis Ende 2019 fortgesetzt werden. EMXs Goldprojekt Queensland steht für eine Partnerschaft zur Verfügung.

    Anmerkungen zu Explorationsergebnissen und nahe gelegenen Minen und Lagerstätten. EMXs geochemische Erkundungsproben und geophysikalische Untersuchungen wurden gemäß den branchenüblichen Best-Practice-Standards durchgeführt. EMX hat noch keine ausreichenden Arbeiten durchgeführt, um die historischen Bohrergebnisse oder Produktionsdaten des Projekts zu verifizieren. Das Unternehmen betrachtet diese Informationen jedoch als zuverlässig und relevant. Die nahegelegenen Minen und Lagerstätten in der Region bieten den Kontext für EMXs Projekt, das in einem ähnlichen geologischen Milieu vorkommt. Dies ist jedoch nicht unbedingt ein Hinweis darauf, dass das Projekt ähnliche Tonnagen oder Erzgehalte beherbergt.

    Dr. Eric P. Jensen, CPG und ein Mitarbeiter des Unternehmens, hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 die Fachinformationen in dieser Pressemeldung geprüft, verifiziert und genehmigt.

    Über EMX. EMX ist ein Gebührenbeteiligungsunternehmen für Edel- und Basismetalle. EMX bietet Anlegern diversifizierte Beteiligungen an Entdeckungs-, Erschließungs- und Rohstoffpreismöglichkeiten, während die Exposition zu den mit operativen Unternehmen verbundenen Risiken begrenzt wird. Die Stammaktien des Unternehmens sind an der TSX Venture Exchange und der NYSE American Exchange notiert. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.EMXroyalty.com.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    David M. Cole
    President & Chief Executive Officer
    Tel: (303) 979-6666
    E-Mail: Dave@EMXroyalty.com

    Scott Close
    Director of Investor Relations
    Tel: (303) 973-8585
    E-Mail: SClose@EMXroyalty.com

    Suite 501 – 543 Granville Street, Vancouver, British Columbia V6C 1X8, Kanada
    Tel: (604) 688-6390 Fax: (604) 688-1157
    www.EMXroyalty.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens hinsichtlich der zukünftigen Ergebnisse basieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können auch Aussagen zu den wahrgenommenen Vorteilen der Konzessionsgebiete, zu den Explorationsergebnissen und Budgetierungen, zu den Schätzungen der Mineralreserven und -ressourcen, zu den Arbeitsprogrammen, zu den Investitionen, zur zeitlichen Planung, zu den Marktpreisen für Edel- und Basismetalle bzw. andere Aussagen, die sich nicht auf Tatsachen beziehen, beinhalten. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Worte wie schätzen, beabsichtigen, erwarten, werden, glauben, Potenzial und ähnliche Ausdrücke auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit keine Gewähr für die zukünftige Betriebstätigkeit und Finanzsituation des Unternehmens darstellen. Sie sind von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren abhängig, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungsdaten, Prognosen oder Chancen des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt bzw. indirekt erwähnt wurden. Zu diesen Risiken, Unsicherheiten und Faktoren zählen möglicherweise auch die Nichtverfügbarkeit von finanziellen Mitteln, die Nichtauffindung von wirtschaftlich rentablen Mineralreserven, Schwankungen im Marktwert von Waren, Schwierigkeiten beim Erhalt von Genehmigungen für die Erschließung von Mineralprojekten, Schwierigkeiten beim Erhalt der erforderlichen Genehmigungen seitens der Regulierungsbehörde, die Erhöhung der Kosten für die Erfüllung der behördlichen Auflagen, Erwartungen in Bezug auf die Projektfinanzierung durch Joint Venture-Partner und andere Faktoren.

    Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung bzw. einen in der Meldung gesondert angeführten Zeitpunkt getätigt wurden. Aufgrund von Risiken und Unsicherheiten, zu denen auch die in dieser Pressemeldung erwähnten Risiken und Unsicherheiten zählen, sowie anderen Risikofaktoren und zukunftsgerichteten Aussagen, die in den Erläuterungen und Analysen des Managements für den am 30. Juni 2019 endenden sechsmonatigen Zeitraum (MD&A) und im zuletzt eingereichten Formular 20-F für das am 31. Dezember 2018 endende Geschäftsjahr angeführt sind, können die tatsächlichen Ereignisse unter Umständen wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Weitere Informationen über das Unternehmen – einschließlich MD&A, Formular 20-F und Finanzberichte des Unternehmens – sind auf SEDAR (www.sedar.com) und auf der EDGAR-Website der SEC (www.sec.gov) erhältlich.

    Abbildung 1: Karte des Goldprojekts Queensland
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48673/2019-08-27_DE_ EMX NR Queensland Update_dePRcom.001.jpeg

    EMXs Landposition liegt strategisch günstig im Tasman Orogenic Belt im Nordosten Australiens. Evolution Mining hat eine Goldproduktion aus seinen Projekten Cracow (2,2 Millionen Unzen) und Mt. Rawdon (1,7 Millionen Unzen) gemeldet, die ca. 100 km vom Goldprojekt Queensland entfernt sind Historische Produktion aus Mt Rawdon & Cracow von der Webseite der Evolution Mining Ltd, abgerufen am 23.08.2019, www.evolutionmining.com.au/wp-content/uploads/2019/07/Cracow-fact-sheet-2019W.pdf und www.evolutionmining.com.au/wp-content/uploads/2019/07/Mt-Rawdon-fact-sheet-2019W.pdf
    . Die historische Produktion von Mt Morgan beläuft sich auf 8,4 Millionen Unzen Gold und 0,4 Millionen Tonnen Kupfer Die historische Produktion von Mt Morgan aus dem Mount Morgan Mine Rehabilitation Project des Ministeriums für Bergbau und Energie in Queensland wurde am 23. August 2019 abgerufen (über web.archive.org/web/20110312161801). www.dme.qld.gov.au/zone_files/mt_morgan_pdf / project_summary_mount_morgan_mine.pdf.
    .

    Abbildung 2: Geologische Karte des Goldprojekts Queensland
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48673/2019-08-27_DE_ EMX NR Queensland Update_dePRcom.002.jpeg

    Das Projekt umfasst ein Gebiet mit Goldvorkommen und Prospektionsgebieten mit historischen Minen, Bohrungen und unerprobten Goldanomalien.

    Abbildung 3: Querschnitt der historischen Bohrungen von RTZ und IP-Aufladbarkeit in Boggy Creek
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48673/2019-08-27_DE_ EMX NR Queensland Update_dePRcom.003.jpeg

    Querschnitt der historischen Bohrungen im Prospektionsgebiet Boggy Creek. Die Mineralisierung in den Bohrungen von RTZ im Jahr 2013 deckt sich mit Anomalien mit hoher IP-Aufladbarkeit. Die wahren Mächtigkeiten der Bohrabschnitte sind unbekannt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung aufwww.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver
    Kanada

    email : sclose@emxroyalty.com

    Pressekontakt:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver

    email : sclose@emxroyalty.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    EMX Royalty berichtet über den aktuellen Stand des Goldprojekts Queensland in Australien

    auf Presseverteiler publiziert am 27. August 2019 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 2 x angesehen

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Domain Adressen die Sie kaufen können - jetzt informieren.
    Web-Adressen die wir aus unserem Bestand verkaufen. Dazu zählen u.a.:

    • informieren vergleichen sparen (www.informieren-vergleichen-sparen.de)
    • informieren vergleichen (www.informieren-vergleichen.de)
    • informieren sparen (www.informieren-sparen.de)
    • informieren vergleichen kaufen (www.informieren-vergleichen-kaufen.net)
    • informieren buchen sparen (www.informieren-buchen-sparen.de)
    • informieren vergleichen buchen reisen (www.informieren-vergleichen-buchen-reisen.de)
    • buchen Sie online (www.buchen-sie-online.de)
    Einfach mal reinschauen. Welche Web-Adresse ist für Sie interessant?