• Zusammenfassung:
    – Die neu entdeckte Strukturzone Hercules, möglicherweise eine Feeder-Struktur, deutet auf eine potenzielle Mineralisierung in der Tiefe hin
    – Die Strukturzone Hercules weist eine Streichlänge von mehr als 2.000 Meter auf und steht für eine Erweiterung offen
    – Weitere Ergebnisse lassen darauf schließen, dass die südlichen Ausläufer der Ziele Cliffs und Hercules unterhalb der dünnen Deckschicht auf rund 600 Metern Länge miteinander verbunden sein könnten

    Vancouver, British Columbia, Dienstag, 21. Juli 2020. Eclipse Gold Mining Corporation (Eclipse oder das Unternehmen)(TSXV:EGLD | USOTC:EGLPF) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen die Messungen mittels induzierter Polarisation (IP) im Goldprojekt Hercules im Lyon County, Nevada abgeschlossen hat.

    Anhand der Sichtung der bisher gesammelten Daten ist eine gute Korrelation zwischen den verkieselten Zonen in Ausbissen und Bohrungen und den Strukturen mit Widerständen in den zuletzt erfassten geophysikalischen Daten erkennbar. Die Goldmineralisierung im Goldprojekt Hercules ist für gewöhnlich mit intensiv verkieselten Zonen assoziiert. Als solches kann der Widerstand als ein guter Indikator für die Abgrenzung von Zielen mit einer möglichen Goldmineralisierung, die mit einer Verkieselung assoziiert ist, gelten.

    Eine Datenauswertung durch Dritte hat ergeben, dass es zwei parallel zueinander und kontinuierlich in NNO-Richtung verlaufende und in einem steilen Fallwinkel nach Westen abwärts driftende Strukturen gibt, die als Strukturzone Hercules bezeichnet werden. Diese Zone zieht direkt durch das Hauptziel Hercules bzw. auch westlich daran vorbei (Abbildung 1) und könnte eine ‚Feeder‘-Struktur für die Mineralisierung darstellen, die nur sporadisch im Rahmen der bisherigen Bohrungen durchteuft wurde.

    Zusätzlich lässt eine große Struktur mit Widerständen am südlichen Rand des Messbereichs auf eine Verbindung zwischen den Zielen Cliffs und Hercules in der Tiefe schließen. Diese Struktur scheint in südlicher Richtung offen zu sein und dort auch an Mächtigkeit zu gewinnen.

    Bei den am 10. Juni 2019 vom Unternehmen angekündigten Bohrungen wurden folgende Bohrergebnisse erzielt: im Ziel Cliff 74,68 Meter mit 0,54 g/t Au und 4,78 g/t Ag und im Ziel Hercules 89,92 Meter mit 0,65 g/t Au und 12,51 g/t Ag. Der Bereich zwischen den beiden Zielen, die rund 600 Meter voneinander entfernt liegen, wurde bis dato noch nicht anhand von Bohrungen getestet.

    Dr. Warwick Board, Vice President of Exploration des Unternehmens, erklärt: Diese Ergebnisse werden richtungsweisend für unsere nächste Phase mit geophysikalischen Messungen und Bohrungen im Goldprojekt Hercules sein. Die neu entdeckte und noch kaum explorierte Strukturzone Hercules misst eine Länge von mehr als zwei Kilometer und ist jenseits des Messbereichs offen. Der Trend und das Ausmaß der Widerstandsanomalien und Ziele stimmen uns im Hinblick auf weitere Entdeckungen im Projekt optimistisch.

    Mehrere Anomalien stehen für eine Erweiterung offen. Die geophysikalischen Daten werden in das Geomodell des Unternehmens integriert und verwendet, um die nächste Phase mit geophysikalischen Messungen und Bohrungen in Angriff zu nehmen. Diese Arbeiten sollen im Spätsommer 2020 eingeleitet werden.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52701/2020-07-21 Eclipse – IP Depth Potential FINAL_DE_PRCOM.001.png

    Abbildung 1: Planansicht der Ergebnisse der IP-Widerstandsmessung und Bohrungen im Goldprojekt Hercules. Die Widerstandskonturen sind für einen Tiefenschnitt zwischen 100 und 150 m unterhalb der Oberfläche angezeigt und farblich dargestellt, sodass die Zonen mit erhöhten Widerständen den kühleren Farben (lila und blau) entsprechen und die Zonen mit geringeren Widerständen den wärmeren Farben (gelb bis rot). Bereiche mit erhöhten Widerständen sind ein möglicher Indikator für eine Goldmineralisierung, die mit Verkieselungen assoziiert ist.

    Über Eclipse Gold Mining

    Eclipse Gold Mining ist mit der Exploration des Goldprojekts Hercules mit distriktweiter Bedeutung im Walker Lane Trend in Nevada befasst. Das Konzessionsgebiet Hercules befindet sich nur eine Autostunde von Reno entfernt und scheint alle Eigenschaften eines großen epithermalen Goldsystems mit geringer Sulfidierung aufzuweisen. Im Zuge historischer Bohrungen und der Probenahmen des Unternehmens wurde das Vorkommen eines großflächigen epithermalen Gold-Silber-Systems bestätigt. Das Unternehmen verfügt über ein Team, das zusammen in starken und schwachen Märkten mehr als 2 Milliarden Dollar aufgebracht hat und eine Erfolgsbilanz von mindestens neun erfolgreichen Übernahmen/Exits vorweisen kann.

    Qualifizierte Person

    Dr. Warwick Board, P.Geo., Vice President of Exploration von Eclipse Gold Mining Corporation und eine qualifizierte Person (Qualified Person, die QP) gemäß der Definition von Canadian National Instrument 43-101, hat die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen geprüft und genehmigt.

    FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:

    Michael G. Allen
    President, CEO und Director

    ANFRAGEN RICHTEN SIE BITTE AN:
    Dylan Berg, VP Investor Relations
    Unternehmenswebsite: www.eclipsegoldmining.com
    Gebührenfreie Rufnummer: +1 (844) 427-6453
    Direkt: +1 (778) 945-3949 (Bitte hinterlassen sie eine Nachricht)
    E-Mail: info@eclipsegoldmining.com

    TSXV: EGLD | OTC:EGLPF | ISIN: CA27888R1001 | WKN: A2PYV4

    Zukunftsgerichtete Aussagen und andere vorsorgliche Hinweise

    Die TSXV und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSXV als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die Annahmen, Risiken und Unsicherheiten unterworfen sind, von denen viele außerhalb des Einflussbereichs des Unternehmens liegen. Aussagen bezüglich der Notierung der Stammaktien des Unternehmens an der TSXV sind mit allen Risiken und Unsicherheiten behaftet, die normalerweise mit solchen Ereignissen verbunden sind. Investoren werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Ereignisse darstellen und dass die tatsächlichen Ereignisse oder Entwicklungen wesentlich von jenen abweichen können, die in zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert werden. Die zukunftsgerichteten Aussagen wurden nach dem besten Urteilsvermögen des Managements auf Grundlage der aktuell verfügbaren Informationen erstellt. Die Faktoren, die eine Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den in zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Erwartungen bewirken können, beinhalten behördliche Maßnahmen und die allgemeine Geschäftslage. Zukunftsgerichtete Informationen spiegeln die Ansichten des Unternehmens in Bezug auf zukünftige Ereignisse wider und unterliegen Risiken, Unsicherheiten und Annahmen, einschließlich jener, die im endgültigen Prospekt des Unternehmens vom 6. Februar 2020 dargelegt sind, die unter dem Profil des Unternehmens auf SEDAR (www.sedar.com) veröffentlicht wurden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen erheblich von jenen unterscheiden können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen angenommen wurden.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Eclipse Gold Mining Corporation
    Shayla Forster
    1400 – 400 Burrard Street
    V6C 3A6 Vancouver
    Kanada

    email : shayla.forster@eclipsegoldmining.com

    Pressekontakt:

    Eclipse Gold Mining Corporation
    Shayla Forster
    1400 – 400 Burrard Street
    V6C 3A6 Vancouver

    email : shayla.forster@eclipsegoldmining.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Eclipse Gold Mining Corporation: Goldprojekt Hercules im Lyon County, Nevada birgt Tiefenpotenzial

    auf Presseverteiler publiziert am 21. Juli 2020 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 4 x angesehen

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Domain Adressen die Sie kaufen können - jetzt informieren.
    Web-Adressen die wir aus unserem Bestand verkaufen. Dazu zählen u.a.:

    • informieren vergleichen sparen (www.informieren-vergleichen-sparen.de)
    • informieren vergleichen (www.informieren-vergleichen.de)
    • informieren sparen (www.informieren-sparen.de)
    • informieren vergleichen kaufen (www.informieren-vergleichen-kaufen.net)
    • informieren buchen sparen (www.informieren-buchen-sparen.de)
    • informieren vergleichen buchen reisen (www.informieren-vergleichen-buchen-reisen.de)
    • buchen Sie online (www.buchen-sie-online.de)
    Einfach mal reinschauen. Welche Web-Adresse ist für Sie interessant?