• Die Weltwirtschaft wächst weiterhin solide und die Konsumbereitschaft ist anhaltend rege. Eine Ausgangslage, die den Rohstoffmärkten in die Karten spielt. So ist der 19 Rohstoff-Futures umfassende CRB Index seit April 2020 um fast 135% gestiegen. Auch in diesem Jahr reicht es bisher zu klaren Gewinnen. Dagegen haben die Weltbörsen zeitgleich in 2022 bisher mit Verlusten zu kämpfen.

    Nicht selten sprechen Branchen-Experten angesichts von günstigen Angebots-Nachfrage-Bedingungen bereits von einem neuen mehrjährigen Rohstoff-Superzyklus. Blendende Perspektiven bekommen dabei von Analystenseite praktisch durchweg die Batteriemetalle bescheinigt. Denn Nickel, Lithium oder Kupfer etc. gelten als Herzstücke der Elektroautos. Das heißt, sie profitieren vom Aufstieg der Elektromobilität.

    Bei Lithium beispielsweise schlug sich das zuletzt in sehr stark anziehenden Preisen nieder. Die Notierungen für chinesisches Lithiumkarbonat stiegen im Januar auf ein neues Rekordniveau. Einher ging das mit der Meldung, wonach die Zulassungen von Elektrofahrzeugen im Dezember im Vergleich zum Vormonat in China um 35% gestiegen sind, wie Bloomberg berichtete.

    Analysten laufen den haussierenden Lithiumpreisen hinterher

    Die Bank of America erklärt die hohen Lithiumpreise mit dem Zusammentreffen von mehreren Faktoren: Projekte wurden gestrichen, etablierte Bergbauunternehmen haben bei bestehenden Minen Disziplin bewiesen, während der Absatz von Elektrofahrzeugen aufgrund umfangreicher Konjunkturmaßnahmen und der Einführung neuer Modelle deutlich zugenommen hat. Und da die Automobilhersteller weiterhin auf Lithium-Ionen-Batterien vertrauen, gehen die Analysten bei dem US-Institut von einer in den kommenden Jahren weiter steigenden Lithiumnachfrage aus.

    Passend dazu hat die UBS jüngst die Lithiumpreisprognosen für 2022 erhöht und als Begründung für den Schritt auf einen zunehmend angespannten Markt verwiesen. Mit der Preisschätzung für chinesisches Lithiumkarbonat ging es beispielsweise von 25.000 Dollar je Tonne auf 42.500 Dollar je Tonne nach oben. Auch der kanadische Finanzdienstleister Canaccord Genuity schraubte die hauseigene Preisvorhersage für dieses Jahr um sehr deutliche 57% auf 43.125 Dollar je Tonne in die Höhe. Damit bewegen sich die Prognosen von UBS und Canaccord in etwa auf der Höhe der aktuell gültigen Notierungen für Lithium.

    Ein Explorer mit Fokus auf Namibia

    Wie skizziert verspüren somit Batteriemetalle im Allgemeinen und Lithium im Speziellen momentan viel Schwung. Für in diesem Bereich tätigen Rohstoffunternehmen bedeutet das eine günstige Ausgangslage. Zu den Begünstigten ist mit Arcadia Minerals ein in Australien ansässiger Explorer zu zählen, der sich auf die Gewinnung von Batteriemetallen fokussiert hat.

    Den Ausbau der Geschäfte will hier ein erfahrenes Führungsteam vorantreiben, dessen Erfolgsbilanz bei früheren Projekten von der Exploration bis hin zur Produktion reicht. Als Hauptaktionär mit einem Aktienanteil von 26% steht außerdem mit Raubex ein international erfahrenes Unternehmen für Bergbaudienstleistungen zur Seite. Übrigens: Die 20 größten Anteilseigner halten 70,75% der Aktien des neben Australien auch in Deutschland gelisteten Titels.

    Die Abbaustätten, die das bereits fortgeschrittene Swanson-Tantal-Projekt sowie ein Portfolio an Batteriemetallen (Nickel, Lithium, Kupfer) plus ein potenzielles Goldvorkommen umfassen, befinden sich in Namibia und damit in einem Land, das als ein verlässlicher Handelspartner und als eine stabile Demokratie gilt.

    Swanson-Tantal-Projekt als Cash-Cow geplant

    Das Swanson-Tantal-Projekt bezeichnet der Vorstand als das Kernprojekt, das Arcadias Charakter als diversifizierter Explorationsunternehmen untermauern soll. Hiervon versprechen sich die Verantwortlichen frühe Cashflows, die den Aktionärswert steigern und dabei helfen sollen, die sonstigen Explorationsprojekte mitzufinanzieren.

    Den Firmenangaben zufolge zeigten Bohrungen, dass Swanson-Teilbereiche für den Tagebau geeignet sind. Testergebnisse deuten dabei auf hochgradige Durchschnittsgehalte hin. Wie es heißt, dürfte der Ressourcengehalt des Swanson-Projekts voraussichtlich deutlich über den weltweiten Tantalvorkommen der Vergleichsgruppe liegen.

    Zu Tantal muss man wissen, dass es in vielen Industriezweigen Verwendung findet. Die wichtigste und bedeutendste Funktion des Metalls ist die Herstellung von Elektrolytkondensatoren für die Elektronikindustrie und dem Einsatz in Mobiltelefonen, PCs, DVD-Playern, Videospielsystemen und der Automobilelektronik. Auch in Hightech-Halbleitern spielt das Metall eine entscheidende Rolle (Flachbildschirme, Tintenstrahldruckerköpfe und magnetische Speichermedien etc.).

    Beim Kum-Kum-Projekt geht es um Nickel, Kupfer und Platinmetalle

    Ein weiteres Asset ist das Kum-Kum-Projekt, bei dem es um Nickel, Kupfer und Platinmetalle geht. Die Region Karas im Süden Namibias, in der sich diese Abbaustätte befindet, ist bekannt für wirtschaftlich bedeutende Mineralisierungen. Die Region Karas im Süden Namibias, in der sich diese Abbaustätte befindet, ist bekannt für wirtschaftlich bedeutende Mineralisierungen.

    Zu beachten ist, dass sich dieses Projekt noch in einem frühen Explorationsstadium befindet. Die Verantwortlichen sehen aber ein hohes Potenzial für die Entdeckung von magmatischen Ni-Cu-(PGE)-(Au)-(V-Co-Cr-Fe)-Sulfidlagerstätten und man hat bereits eine Reihe von primären Explorationszielen identifiziert. Eine erfolgreiche Wette auf Rohstoffe wie Kupfer oder Nickel könnte sich lohnen, wie deren jeweils seit März 2020 stark gestiegenen Preise dokumentieren. Das ist kein Wunder, da es hierbei um Schlüssel-Rohstoffe rund um die Elektromobilität handelt. Enthält doch beispielsweise ein Elektrofahrzeug im Schnitt fast dreimal so viel Kupfer wie ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor.

    Bitterwasser Lithium Brines & Lithium-Projekt verspricht werthaltige Ressourcen

    Eine andere Aktivität ist das Bitterwasser Lithium Brines & Lithium-Projekt, das über acht exklusive Lizenzgebiete zur Exploration mit einer bearbeitbaren Fläche von 4.031 km2 verfügt. Hier geht es darum, ein Lithiumprojekt voranzutreiben, das sich im westlichen Teil der Kalahari-Wüste befindet. Die bisher durchgeführten Aktivitäten versprechen laut den Verantwortlichen gute Chancen auf werthaltige Ressourcen.

    So verweist man als einen Beleg dafür darauf, dass wirtschaftlich bedeutende Salzpfannenkomplexe auf der ganzen Welt in der Regel mit anomalen K- und B-Werten verbunden sind. Die reduzierte, tonreiche Lithologie, die in der Hauptsalzpfanne von Bitterwasser dokumentiert wurde, ergab B-Werte von > 400 ppm und K-Werte von durchweg > 1,8 Gew.-%. Dies unterstreicht die geochemischen Ähnlichkeiten mit anderen weltweit bedeutenden Salzpfannenkomplexen. Warum dieses Projekt im Erfolgsfall viel Potenzial birgt, haben die Eingangs gemachten Erläuterungen zum Rohstoff Lithium bereits deutlich gemacht.

    Karibib Kupfer & Gold Projekt mit erheblichen Explorationspotenzial

    Das vierte Asset ist das Karibib Kupfer & Gold Projekt im Erongo-Distrikt in Zentralnamibia. Die Aufgabe besteht hier aus einer systematischen Erkundung des Gebiets, mit dem Ziel, eine JORC-konforme Mineralressource zu definieren. Wie es heißt, deuteten bisherige Aktivitäten auf ein erhebliches Explorationspotenzial hin, was weitere detaillierte Explorationen rechtfertige.

    Mit Blick auf Gold ist zu ergänzen, dass der Preis für das gelbe Edelmetall zwar seit Mitte 2020 nur seitwärts tendiert. Seit dem Jahr 2001 hat sich die Notiz aber vervielfacht und Gold hat dank dieser starken Bilanz in dieser Zeit seinen Ruf als ein Hort der Sicherheit mehr als nur untermauert. Und die derzeit in der Welt bestehenden zahlreichen politischen, volkswirtschaftlichen und gesellschaftlichen Risiken sprechen dafür, dass Gold auch künftig gefragt bleibt. Ein Explorationserfolg in Sachen Gold sollte sich folglich für Arcadia Minerals bezahlt machen.

    Wobei das auch ganz allgemein mit Blick auf die sonstigen Projekte gilt. Verwiesen sei zum Abschluss in diesem Zusammenhang darauf, dass der reichlich vorhandenen Phantasie angesichts des allgemeinen Ansturms auf Batteriemetallen derzeit bei Arcadia Minerals erst eine Marktkapitalisierung von 18,81 Mio. AUD (umgerechnet 11,88 Mio. Euro) gegenübersteht. Der Börsenwert entspricht damit gerade einmal 305 Tonnen an Lithiumkarbonat. Zum Vergleich: Die in australischen Minen geförderte Menge an Lithium belief sich im Jahr 2020 auf ein Volumen von geschätzten 40.000 Tonnen).

    Lassen Sie sich in den Verteiler für Arcadia Minerals eintragen. Einfach eine Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu mit dem Hinweis: Verteiler Arcadia Minerals.

    Arcadia Minerals
    ISIN: AU0000145815
    WKN: A3C7FG
    www.arcadiaminerals.global/
    Land: Australien / Guernsey
    Marktkapitalisierung: 19,2 Mio. AUD
    Kurs (Frankfurt): 0,149 Euro
    52W Hoch: 0,204 Euro
    52W Tief: 0,113 Euro

    Disclaimer/Risikohinweis

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Unternehmensrisiken von Arcadia Minerals können auf der Seite: www.arcadiaminerals.global/investors/dashboard/ entnommen werden.

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung Arcadia Minerals vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Interessenkonflikte: Mit Arcadia Minerals existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von Arcadia Minerals. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Aktien von Arcadia Minerals können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Dr. Reuter IR zu Arcadia Minerals: Batteriemetalle für die Elektromobilitäts-Revolution

    auf Presseverteiler publiziert am 9. Februar 2022 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 3 x angesehen

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Domain Adressen die Sie kaufen können - jetzt informieren.
    Web-Adressen die wir aus unserem Bestand verkaufen. Dazu zählen u.a.:

    • informieren vergleichen sparen (www.informieren-vergleichen-sparen.de)
    • informieren vergleichen (www.informieren-vergleichen.de)
    • informieren sparen (www.informieren-sparen.de)
    • informieren vergleichen kaufen (www.informieren-vergleichen-kaufen.net)
    • informieren buchen sparen (www.informieren-buchen-sparen.de)
    • informieren vergleichen buchen reisen (www.informieren-vergleichen-buchen-reisen.de)
    • buchen Sie online (www.buchen-sie-online.de)
    Einfach mal reinschauen. Welche Web-Adresse ist für Sie interessant?