• Ihr Zahnarzt in Hamburg nimmt Patienten schon im Kindesalter die Angst vor zahnärztlichen Behandlungen

    BildÄngste manifestieren sich bei Kindern besonders schnell. Insbesondere Zahnarztbesuche sind mit vielen Aspekten verbunden, die unheimlich wirken. Bohrer, Spritzen und Sauger können Kinder nachhaltig verstören, wenn der behandelnde Arzt nicht feinfühlig mit ihnen umgeht. Ihr Zahnarzt in Hamburg ist auf die Behandlung von Kindern spezialisiert und führt die jüngsten Patienten behutsam an Zahnarztbesuche heran. Denn für eine gute Entwicklung des kindlichen Gebisses ist eine regelmäßige zahnärztliche Prophylaxe unabdingbar.

    DER ERSTE ZAHNARZTBESUCH SOLLTE BEIM AUSBRECHEN DER MILCHZÄHNE ERFOLGEN

    Zahnarzt Nekzai aus Hamburg empfiehlt regelmäßige Zahnarztbesuche schon beim Ausbrechen der ersten Milchzähne. Im Rahmen dieser Erstberatungen erhalten Eltern Informationen zu einer zahnschonenden Ernährung sowie zur richtigen Zahnpflege von Kindern. Zähneputzen ist schon bei Babys wichtig, da sich Karies bereits bei den Kinderzähnen festsetzen kann. Ein frühzeitiger Zahnarztbesuch sorgt außerdem dafür, dass sich Kinder von klein auf daran gewöhnen, dass ihnen jemand in den Mund schaut. So werden Zahnarztbesuche als etwas völlig Normales angesehen, vor dem man keine Angst zu haben braucht.

    VORSORGE BEI KINDERZÄHNEN

    Die Vorsorge bei Milchzähnen sieht im Grunde ähnlich aus wie die zahnärztliche Prophylaxe bei Erwachsenen. Die kindlichen Zähne sollten mindestens zweimal am Tag mit fluoridhaltiger Zahnpasta geputzt werden. Kinder unter sechs Jahren benötigen hierfür in der Regel die Hilfe ihrer Eltern. Im Baby- und Kleinkindalter, wenn ein selbstständiges Ausspucken der Zahnpasta noch nicht möglich ist, kann auf Fluorid in der Zahnpasta verzichtet werden, sofern die Kinder über Tropfen oder Tabletten mit Fluorid versorgt werden.
    Neben der täglichen Zahnpflege sind regelmäßige Besuche bei einem Zahnarzt unabdingbar. Hier werden die Milchzähne auf Schäden und Karies kontrolliert und professionell gereinigt. Eine professionelle Zahnreinigung wird bei Kindern und Jugendlichen altersgerecht und schmerzfrei durchgeführt, muss von den Eltern allerdings in der Regel selbst bezahlt werden. Wer einen Zahnarzt in Hamburg sucht, ist in der Praxis Nekzai gut aufgehoben. Zahnarzt Nekzai ist auf die Behandlung von Kindern spezialisiert und weiß, wie man die kleinen Patienten an Zahnarztbesuche heranführt.

    WAS ZAHLEN KRANKENKASSEN FÜR DIE ZAHNÄRZTLICHE BEHANDLUNG BEI KINDERN?

    Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen verschiedene Kosten für die Behandlung von Kindern. Allerdings gibt es einige Behandlungen, die nur teilweise abgedeckt sind oder komplett von den Eltern selbst bezahlt werden müssen. Dazu gehören:
    – Professionelle Zahnreinigung: Die professionelle Zahnreinigung ist ein wichtiger Teil der Prophylaxe und wird bei Kindern mindestens einmal im Jahr empfohlen. Die Kosten sind allerdings in der Regel keine Kassenleistung. Zahnarzt Nekzai aus Hamburg rät Eltern jedoch, sich bei der jeweiligen Krankenkasse zu erkundigen, ob zumindest Teilkosten übernommen werden können.
    – Fissurenversiegelung: Die Kinderfissurenversiegelung der hinteren, bleibenden Backenzähne wird von Krankenkassen übernommen, da diese besonders geschützt werden müssen. Für die restlichen Zähne werden allerdings keine Kosten erstattet.
    – Zusätzliche Zahnarztbesuche: Vom zweiten zum sechsten Lebensjahr übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung drei Vorsorgeuntersuchungen. Fallen zusätzliche Untersuchungen an, müssen Eltern die Kosten selbst tragen.
    – Zahnersatz-Kosten: Bei Kindern kann es, zum Beispiel durch Unfälle oder einen schweren Kariesbefall, zum vorzeitigen Verlust der Milchzähne kommen. In diesen Fällen wird ein Zahnersatz oder Lückenhalter notwendig. Die Krankenkasse übernimmt hier, wie auch bei Erwachsenen, die günstigste Versorgung eines Zahnersatzes, bei der jedoch Ästhetik oder schonende Verfahren nicht beachtet werden. Wer einen hochwertigeren Zahnersatz möchte, muss dafür zum Teil tief in die Tasche greifen.
    – Kieferorthopädische Maßnahmen: Gesetzliche Krankenkassen übernehmen keine Kosten für Zahnspangen. Sollte eine Zahnspange nötig werden, empfiehlt Ihr Zahnarzt in Hamburg, über eine Zahnzusatzversicherung für Kinder nachzudenken.

    WANN IST EIN BESUCH BEIM KIEFERORTHOPÄDEN FÄLLIG?

    Ein Besuch bei Kieferorthopäden kann mitunter schon bei den Milchzähnen anfallen. Je früher Zahn- oder Kieferfehlstellungen erkannt werden, desto unkomplizierter ist die Behandlung.
    Zahnarzt Nekzai aus Hamburg weist darauf hin, dass Fehlstellungen bei Zähnen oder im Kieferbereich nicht nur ein ästhetisches Problem sind, sondern gravierende Auswirkungen auf den ganzen Körper haben können. So können Zahnfehlstellungen etwa das Kauen und Sprechen beeinträchtigen. Da der Kiefer eng mit dem Kopf und der Wirbelsäule verbunden ist, können Fehlstellungen hier außerdem zu Schmerzen führen.
    In der Regel sind Zahn- und Kieferfehlstellungen durch Zahnspangen gut behandelbar. Zahnspangen sind bei Kindern aufgrund ihrer Optik zwar nicht gerade beliebt, allerdings gibt es heutzutage verschiedene Modelle, die kaum auffallen. Da insbesondere das Tragen einer festen Zahnspange eine besondere Mundhygiene erfordert, sollten betroffene Kinder und Jugendliche regelmäßig eine zahnärztliche Prophylaxe in Anspruch nehmen.

    WAS IST EINE ZAHNZUSATZVERSICHERUNG FÜR KINDER?

    Eine Zahnzusatzversicherung bietet einige Vorteile. So werden hier unter anderem Leistungen für Zahnbehandlungen, Zahnersatz, Zahnimplantate und Kieferorthopädie abgedeckt, die die gesetzlichen Krankenkassen normalerweise nicht übernehmen. Darüber bekommen Eltern, die eine Zahnzusatzversicherung für Kinder abschließen, die Kosten für die Zahnprophylaxe zurückerstattet. Durch eine regelmäßige Prophylaxe oder eine Versiegelung der Zähne können wiederum schwerwiegende Schäden verhindert werden, wodurch die finanzielle Belastung gesenkt wird. Eine Zahnzusatzversicherung lohnt sich primär bei Kindern, die eine Zahnspange benötigen. Die Kosten für eine Zahnspange sind laut Zahnarzt Nekzai aus Hamburg relativ hoch. Da statistisch gesehen jedes zweite Kind heutzutage eine Zahnspange benötigt, ist eine Zahnzusatzversicherung für Kinder durchaus sinnvoll.

    ZAHNARZT NEKZAIS TIPPS FÜR ELTERN

    Eltern schüren die Ängste ihrer Kinder oft ungewollt durch bestimmte Aussagen. Zahnarzt Nekzai rät beispielsweise dringend davon ab, Kindern zu sagen, dass sie keine Angst zu haben brauchen oder ihnen eine Belohnung zu versprechen. Beides suggeriert den jungen Patienten, dass Zahnarztbesuche etwas Unangenehmes sind. Auch falsche Versprechungen, wie zum Beispiel eine schmerzfreie Behandlung, sollten lieber nicht erfolgen. Empfindet das Kind bei der Untersuchung nämlich doch Schmerzen, ist das Vertrauen dahin. Darüber hinaus sollte ein Zahnarztbesuch nicht mit Druck verbunden sein. Eltern sollten ihren Kindern keine Vorwürfe machen, wenn diese den Mund nicht öffnen möchten, ängstlich oder bockig sind. Stattdessen empfiehlt Zahnarzt Nekzai aus Hamburg, Erklärungen und Motivation dem Arzt selbst zu überlassen und das Kind erst im Anschluss an die erfolgreiche Behandlung zu loben. Während der Behandlung kleiner Kinder kann es helfen, wenn die Kleinen ein Kuscheltier mitnehmen oder auf Mama oder Papas Schoß sitzen dürfen.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Zahnarztpraxis M. Mattin Nekzai
    Herr M. Mattin Nekzai
    Tilsiter Str. 2
    22049 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0) 40 695 2000
    web ..: https://zahnarztpraxis-nekzai.de/
    email : info@zahnarztpraxis-nekzai.de

    ZAHNARZT DR. NEKZAI HAMBURG – WANDSBEK
    Zahngesundheit und Lebensqualität erhalten, das ist das Ziel von Zahnarzt Nekzai!

    Seit 2005 kümmert sich Nekzai im Herzen von Wandsbek um die Zahngesundheit seiner Patienten. Viele von ihnen begleitet M. Mattin Nekzai gemeinsam mit seinem Team schon viele Jahre – in einer fast familiären, auf jeden Fall aber stets sehr persönlichen Atmosphäre.

    In der Zahnarztpraxis Nekzai in Hamburg-Wandsbek sind die Wege kurz, die Termine daher in der Regel entspannt und nicht mit langen Wartezeiten verbunden. Unter einem Dach bietet Nekzai seinen Patienten das gesamte Behandlungsspektrum der Zahnmedizin an.

    Für Nekzai ist jeder Mensch einzigartig, ob Groß oder Klein: Mit seinen Wünschen und seinen Bedürfnissen, auf die Nekzai den Behandlungsbedarf individuell abstimmt.

    Pressekontakt:

    Zahnarztpraxis M. Mattin Nekzai
    Herr M. Mattin Nekzai
    Tilsiter Str. 2
    22049 Hamburg

    fon ..: +49 (0) 40 695 2000
    web ..: https://zahnarztpraxis-nekzai.de/
    email : pr@nekzai-hamburg.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Darum fühlen sich Kinder bei Ihrem Zahnarzt in Hamburg wohl

    auf Presseverteiler publiziert am 6. März 2024 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 15 x angesehen

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Domain Adressen die Sie kaufen können - jetzt informieren.
    Web-Adressen die wir aus unserem Bestand verkaufen. Dazu zählen u.a.:

    • informieren vergleichen sparen (www.informieren-vergleichen-sparen.de)
    • informieren vergleichen (www.informieren-vergleichen.de)
    • informieren sparen (www.informieren-sparen.de)
    • informieren vergleichen kaufen (www.informieren-vergleichen-kaufen.net)
    • informieren buchen sparen (www.informieren-buchen-sparen.de)
    • informieren vergleichen buchen reisen (www.informieren-vergleichen-buchen-reisen.de)
    • buchen Sie online (www.buchen-sie-online.de)
    Einfach mal reinschauen. Welche Web-Adresse ist für Sie interessant?