• Vancouver (British Columbia), 16. November 2023 / IRW-Press / – Canada One Mining Corp. (Canada One oder das Unternehmen) (TSXV: CONE) freut sich bekannt zu geben, dass es eine geochemische Mobile Metal Ion (MMI) – Bodenuntersuchung in ausgewählten Teilen seines kritischen Mineralienprojekts Abitibi East (das Projekt, das Konzessionsgebiet oder Abitibi East), 60 km östlich von Timmins in der kanadischen Provinz Ontario, abgeschlossen hat.

    Das Konzessionsgebiet befindet sich am westlichen Ende des erstklassigen Abitibi-Grünsteingürtels, im Zentrum des Timmins Mining Camp (historische Produktion von 119 Moz Au und 337 Moz Ag)1, der vulkanogene Massivsulfid (VMS) – Lagerstätte Kidd Creek (2,5 Mt Zn, Cu, Ag in der geprüften und wahrscheinlichen Kategorie)2 und der Nickellagerstätte Alexo-Dundonald (1.254.000 t Ni, Cu, Co in der angedeuteten Kategorie)3.

    MMI-Untersuchung

    Drei Gebiete, in denen früher Explorationen durchgeführt worden waren, wurden als Standorte für Bodenprobennahmen ausgewählt (siehe Abb. 1):

    Gebiet A in der nordöstlichen Ecke wurde in der Vergangenheit hinsichtlich einer Nickelmineralisierung erkundet. Das Oberflächenmaterial in diesem Gebiet besteht im Allgemeinen aus tonhaltigem Erdreich innerhalb eines dichten nördlichen Waldes. Die jüngsten Abholzungen haben den Zugang zu diesem Gebiet ermöglicht.

    Gebiet B in der südwestlichen Ecke wurde zuvor hinsichtlich einer VMS-ähnlichen Mineralisierung bebohrt. Das Gebiet liegt unterhalb von feuchten Tonlagerstätten, wobei teilweise Festgestein zutage tritt.

    Gebiet C, das ebenfalls zuvor bebohrt worden war, wurde hinsichtlich einer Kupfermineralisierung erkundet, ergab jedoch anomale Nickelwerte von ultramafischem Gestein.

    Die MMI-Untersuchungsarbeiten werden in vielerlei Hinsicht als oberflächlich erachtet, zumal die Fähigkeit von MMI, anomale Bereiche im tonhaltigen und sandigen Erdreich zu erkennen, noch getestet werden muss. Wenn MMI in der Lage ist, Metallanomalien in den Gletscherböden in Gebieten mit bekannter Mineralisierung zu identifizieren, wird der Einsatz von MMI auf einen Großteil des Projektgebiets erweitert werden.

    Nächste Schritte

    Die Ergebnisse der MMI-Bodenuntersuchung werden nach dem Erhalt der Probenergebnisse überprüft und – falls sie sich als wertvolles Instrument zur Identifizierung der Mineralisierung erweisen – zur Feinabstimmung der detaillierten Bodenuntersuchungen im Jahr 2024 verwendet werden. Das Unternehmen hat auch geophysikalische Untersuchungsarbeiten durchgeführt, die zurzeit ausgewertet werden.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/72681/CanadaOne_161123_DEPRcom.001.png

    Abb. 1: Abbildung der drei MMI-Gebiete und der historischen Bohrkragen über der Karte der gesamten magnetischen Intensität (TMI) der Schürfrechtegruppe Abitibi East

    Höhepunkte des Projekts Abitibi East

    – Kritisches Mineralienkonzessionsgebiet mit mehreren Metallen und zusätzlichem Basis- und Edelmetallpotenzial
    – (Cu-Zn-Ag, Ni-Pt-Pd und Au)
    – Zentraler Standort zum Timmins Gold Camp (Au), zur aktiven Nickelmine Alexo-Dundonald (Ni-Cu-Co) (20 km) sowie zur aktiven Kupfermine Kidd Creek (Cu-Zn-Pb-Ag) (50 km)
    – Projekt Abitibi East umfasst 8.050 ha am westlichen Ende des erstklassigen Abitibi-Grünsteingürtels
    – Keine modernen Explorationen – seit 1995
    – Historische Probennahmen und Untersuchungen sind unvollständig oder nicht vorhanden – moderne Multielement-Techniken sind für Geochemie des Projekts erforderlich

    Über Abitibi East

    Das Konzessionsgebiet Abitibi East liegt oberhalb von Vulkan- und Sedimentgestein aus dem Archaikum, das von gabbroähnlichem Intrusivgestein und (Matachewan-) Doleritgesteinsgängen durchdrungen wird. Das Projekt ist für mehrere unterschiedliche Lagerstätten-Modelltypen äußerst vielversprechend, einschließlich Ni-Cu-(PGE)-Erzlagerstätten vom Kambalda-Typ, bimodaler mafisch-ultramafischer vulkanogener Massivsulfidlagerstätten (VMS) sowie orogener Goldlagerstätten, die in Scherzonen enthalten sind.

    Das Projekt befindet sich nördlich von Iroquois Falls in einem Gebiet, das glazifluviale und glazilakustrine Lagerstätten enthält, was die herkömmliche Bodenprobennahme erschwert, da die Böden von Gletschern an ihre heutigen Standorte transportiert wurden.

    MMI-Technologie

    Die geochemische Mobile Metal Ion (MMI) – Untersuchung ist eine bewährte, moderne geochemische Explorationstechnik, mit der Minerallagerstätten gefunden werden können.

    Sie eignet sich besonders gut für tief verborgene Minerallagerstätten. Bei der MMI werden Metallionen gemessen, die von der Mineralisierung nach oben in unkonsolidierte Oberflächenmaterialien wie Boden, Geschiebemergel, Sand usw. wandern. Diese mobilen Metallionen werden aus mineralisiertem Material freigesetzt und wandern nach oben an die Oberfläche. Unter Anwendung sorgfältiger Bodenprobennahmestrategien, ausgeklügelter chemischer Liganden und hochempfindlicher Messgeräte können diese Ionen gemessen werden. Nach der Interpretation können die MMI-Daten auf anomale Bereiche hinweisen.

    Bei der Verwendung der MMI-Technologie für die geochemische Bodenuntersuchungen gibt es zahlreiche Vorteile:

    – Wenige falsche Anomalien
    – Fokussierte, scharfe Anomalien
    – Hervorragende Wiederholbarkeit
    – Definition von Metallzonen und -assoziationen
    – Erkennung von tief verborgenen Mineralisierungen
    – Niedrige Hintergrundwerte (geringes Rauschen)
    – Niedrige Erfassungsgrenzen

    Referenzen

    1 digigeodata.com
    2 miningdataonline.com
    3 class1nickel.com

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Freeman Smith, P.Geo., einem qualifizierten Sachverständigen im Sinne von National Instrument 43-101, geprüft und genehmigt.

    Kontaktdaten

    Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website des Unternehmens (www.canadaonemining.com) oder kontaktieren Sie das Unternehmen per E-Mail an ir@strategixir.com oder unter der Rufnummer 1.877.844.4661.

    Für das Board of Directors von

    CANADA ONE MINING CORP.
    Peter Berdusco
    President und Chief Executive Officer
    1 877 844 4661

    CANADA ONE MINING CORP.
    #250 – 750 West Pender St.
    Vancouver, British Columbia, V6C 2T7

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen (zusammenfassend zukunftsgerichtete Aussagen) im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze. Alle hierin enthaltenen Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, unter anderem Aussagen über die zukünftige betriebliche oder finanzielle Leistung des Unternehmens, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind häufig, jedoch nicht immer, durch Wörter wie erwartet, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, potenziell, möglich und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet, oder durch Aussagen, wonach Ereignisse, Bedingungen oder Ergebnisse eintreten oder erreicht werden werden, können, könnten oder sollten. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beziehen sich unter anderem auf Aussagen über den erfolgreichen Abschluss des Angebots und den voraussichtlichen Zeitplan sowie die beabsichtigte Verwendung der Erlöse. Die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse können erheblich abweichen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen spiegeln die Überzeugungen, Meinungen und Prognosen an dem Tag wider, an dem die Aussagen gemacht werden, und basieren auf einer Reihe von Annahmen und Schätzungen, die zwar von den jeweiligen Parteien als vernünftig erachtet werden, aber naturgemäß erheblichen geschäftlichen, technischen, wirtschaftlichen und wettbewerbsbezogenen Unsicherheiten und Unwägbarkeiten unterliegen. Viele bekannte und unbekannte Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften erheblich von den Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, und die Parteien haben Annahmen und Schätzungen vorgenommen, die auf vielen dieser Faktoren beruhen oder mit ihnen zusammenhängen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem der Zeitplan, der Abschluss und die Lieferung der erwähnten Bewertungen und Analysen. Die Leser sollten sich nicht vorbehaltlos auf die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen über diese Zeitpunkte verlassen. Sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung, die zukunftsgerichteten Aussagen über Überzeugungen, Meinungen, Prognosen oder andere Faktoren zu aktualisieren, falls sich diese ändern sollten, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Haftungsausschluss der TSX Venture Exchange

    Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Canada One Mining Corp.
    Peter Berdusco
    Suite 250 750 West Pender Street
    V6C 2T7 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@canadaonemining.com

    Pressekontakt:

    Canada One Mining Corp.
    Peter Berdusco
    Suite 250 750 West Pender Street
    V6C 2T7 Vancouver, BC

    email : info@canadaonemining.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Canada One schließt geochemische Mobile Metal Ion (MMI) – Bodenuntersuchung bei kritischem Mineralienprojekt Abitibi East in Timmins (Ontario) ab

    auf Presseverteiler publiziert am 16. November 2023 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 16 x angesehen

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Domain Adressen die Sie kaufen können - jetzt informieren.
    Web-Adressen die wir aus unserem Bestand verkaufen. Dazu zählen u.a.:

    • informieren vergleichen sparen (www.informieren-vergleichen-sparen.de)
    • informieren vergleichen (www.informieren-vergleichen.de)
    • informieren sparen (www.informieren-sparen.de)
    • informieren vergleichen kaufen (www.informieren-vergleichen-kaufen.net)
    • informieren buchen sparen (www.informieren-buchen-sparen.de)
    • informieren vergleichen buchen reisen (www.informieren-vergleichen-buchen-reisen.de)
    • buchen Sie online (www.buchen-sie-online.de)
    Einfach mal reinschauen. Welche Web-Adresse ist für Sie interessant?