• Wichtigste Punkte

    – Es wird erwartet, dass die Verarbeitungsanlagen die größte Nickelverarbeitungsanlage in Nordamerika und die größte Produktionsanlage für Edelstahl und Legierungen in Kanada sein werden. Damit wird eine wichtige Lücke in der nordamerikanischen Lieferkette für Elektrofahrzeuge geschlossen – unter Verwendung einer bewährten Technologie mit geringem ökologischem Fußabdruck.
    – Beide Verarbeitungsanlagen werden so konzipiert, dass sie kohlenstofffrei sind und die CO2-Speicherkapazität der Canada Nickel Company nutzen, um das in jeder Anlage erzeugte CO2 zu speichern.
    – NetZero Metals wird von Mike Cox geleitet, der über 35 Jahre Erfahrung in der Nickelverarbeitung verfügt und in leitenden Positionen bei Inco Ltd. und Vale SA ein globales Portfolio von Nickelraffinerien beaufsichtigt hat.

    TIMMINS, ONTARIO, 8. Februar 2024 – Canada Nickel Company Inc. (Canada Nickel; TSXV: CNC; OTCQX: CNIKF – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/canada-nickel-company-inc/) gab heute bekannt, dass seine hundertprozentige Tochtergesellschaft, NetZero Metals Inc. (NetZero Metals oder das Unternehmen), beabsichtigt, zwei Verarbeitungsanlagen im Timmins Nickel District zu entwickeln: eine Nickelverarbeitungsanlage und eine Produktionsanlage für Edelstahl und Legierungen.

    Es wird erwartet, dass diese Initiativen eine wichtige wirtschaftliche Entwicklung für den Timmins Nickel District darstellen und erhebliche zusätzliche Kapazitäten bereitstellen, um ein entscheidendes Glied in der Entwicklung der nordamerikanischen Lieferketten für kritische Mineralien zu bilden und die Strategie der Provinz für Elektrofahrzeuge zu unterstützen. Laut Erwartungen wird jede Produktionsanlage die Kohlenstoffspeicherkapazität von Canada Nickel auf seinem Nickelprojekt Crawford nutzen, um eine kohlenstofffreie Produktion von Nickel sowie rostfreiem Stahl und Legierungen zu bieten.

    Das Unternehmen befindet sich derzeit in der Phase der Standortauswahl und prüft mehrere Standorte in der Region. Das Unternehmen ist auch dabei, Ingenieurbüros auszuwählen, die die Planung beider Anlagen durchführen sollen, und rechnet damit, die ausgewählten Firmen in Kürze bekannt geben zu können. Die Machbarkeitsstudien sind im Gange und werden voraussichtlich bis zum Jahresende abgeschlossen sein, wobei die Nickelverarbeitungsanlage voraussichtlich im Jahr 2027 die Produktion aufnehmen kann.

    Diese Verarbeitungsanlagen werden den Timmins Nickel District und Kanada an die Spitze des globalen Übergangs zu umweltfreundlicheren Energien und Materialien stellen, sagte Mark Selby, CEO der Canada Nickel Company. Wir sind stolz darauf, bei der Planung der Entwicklung neuer Kapazitäten führend zu sein, um die wachsende Nachfrage nach der lokalen Versorgung mit wichtigen Mineralien und vor allem nach einer kohlenstofffreien, umweltfreundlichen Produktion in Nordamerika zu decken.

    Selby fügte hinzu: Ich bin begeistert, dass wir ein globales Team unter der Leitung von Mike Cox, der über 35 Jahre Erfahrung in der Nickelverarbeitung verfügt, für den Bau und den Betrieb dieser neuen Anlagen zusammenstellen konnten. Angesichts der wachsenden Produktion von Elektrofahrzeugen in Ontario bietet NetZero Metals eine kohlenstofffreie Lösung für die Herstellung von Edelstahl und kritischen Minerallegierungen, während gleichzeitig Elektrofahrzeuge mit wirklich sauberem Nickel betrieben werden.

    Wir haben das, was die Welt braucht, direkt in unserem Hinterhof, um die Revolution der Elektrofahrzeuge voranzutreiben, sagte George Pirie, MPP für Timmins und Bergbauminister von Ontario. Dank Unternehmen wie Canada Nickel, die an das Potenzial unserer Gemeinde glauben, ist Timmins in der Lage, ein Zentrum für sauberes Nickel zu werden, das wir für den Aufbau der Lieferkette für Elektrofahrzeuge benötigen. Dies ist ein weiteres großartiges Beispiel für ein Unternehmen, das sich in der Region Timmins engagiert, um Chancen und lokale Vorteile für die Menschen und unsere Wirtschaft zu schaffen. Timmins ist stolz auf seine Bergbaubetriebe von Weltklasse und wir können es kaum erwarten, der Region ein weiteres starkes Projekt hinzuzufügen, um unsere Gemeinde zu vergrößern und Wohlstand zu schaffen.

    Wenn führende Unternehmen wie Canada Nickel in große Städte des Nordens wie Timmins investieren, um unsere Kapazitäten in der Mineralienverarbeitung zu erweitern, ist das ein bedeutender Tag für die gesamte Provinz, sagte Greg Rickford, Minister of Northern Development and Minister of Indigenous Affairs (Minister für die Entwicklung von Nordontario und Minister für indigene Angelegenheiten). Unsere Regierung wird die Gemeinden im Norden unterstützen, wenn wir unsere Verarbeitungskapazitäten für wichtige Mineralien ausbauen. Wir haben die großartige Chance, voll integrierte Lieferketten für die Zukunft der Elektrobatterien auszubauen, und das beginnt mit Investitionen wie diesen, die hochwertige Arbeitsplätze für hart arbeitende Männer und Frauen schaffen.

    Die NetZero Metals-Initiative stellt einen Paradigmenwechsel in der Nickel- und Edelstahlindustrie dar. Durch die Kombination von Weltklasse-Fachwissen aus der ganzen Welt, umweltbewusster Technologie und kanadischen Talenten und Lösungen stellt sich Canada Nickel nicht nur eine grünere Zukunft vor, sondern verfolgt sie aktiv.

    Seit den Anfängen von Canada Nickel basiert unsere Partnerschaft auf gegenseitigem Respekt und darauf, dass unser Vertrag mit einem echten Sitz am Entscheidungstisch gewürdigt wird, sagte Chief Bruce Archibald von der Taykwa Tagamou Nation. Unsere First Nation ist stolz auf das anhaltende Wachstum von Canada Nickel mit seinen zukünftigen Verarbeitungsanlagen und wir sind stolz darauf, weiterhin mit ihnen zusammenzuarbeiten, basierend auf den gemeinsamen Prinzipien, die wir immer geteilt haben.

    Die heutige Ankündigung unterstreicht die Position von Timmins als weltweit führend im nachhaltigen und umweltfreundlichen Bergbau, fügte Michelle Boileau, Bürgermeisterin der Stadt Timmins, hinzu. Wir sind ein wichtiger Bestandteil der kanadischen Lieferkette für Elektrofahrzeuge und wichtige Mineralien. Dies bedeutet die langfristige direkte und indirekte Schaffung von Arbeitsplätzen zur Unterstützung des Timmins Nickel District, was zur Diversifizierung und Stabilität unserer lokalen Wirtschaft beiträgt. Das Engagement von Canada Nickel, in die Region Timmins zu investieren, wird unseren Menschen und unserer Gemeinde zugutekommen.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Mark Selby
    CEO and Director
    Tel.: 647-256-1954
    info@canadanickel.com

    Medienkontakte:

    Sydney Oakes
    Director of Indigenous Relations and Public Affairs, Canada Nickel Company
    sydneyoakes@canadanickel.com

    Dylan Moore
    Director of Communications and Legislative Affairs, Minister of Mines
    dylan.moore3@ontario.ca

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger & Marc Ollinger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Hintergrund

    Über die Nickelverarbeitungsanlage

    Es wird erwartet, dass die Nickelverarbeitungsanlage in drei Phasen eine Kapazität von mehr als 80.000 Tonnen Nickel pro Jahr erreichen wird, was sie zur größten Nickelverarbeitungsanlage in Nordamerika machen wird. Vorbehaltlich der Genehmigungen plant die Anlage, Anfang 2027 mit der Produktion zu beginnen und dabei die Rohstoffe von Dritten zu nutzen. Es wird erwartet, dass die Anlage mit der Inbetriebnahme und Erweiterung des Crawford-Projekts von Canada Nickel weiter ausgebaut wird. In dieser Anlage soll eine bewährte Technologie mit geringem Umwelteinfluss zum Einsatz kommen, um qualitativ hochwertige Nickelprodukte herzustellen, die sowohl den Bedarf des Edelstahl-/Superlegierungsmarktes als auch den des Marktes für Elektrofahrzeuge decken.

    Über die Anlage zur Verarbeitung von Edelstahl und Legierungen

    Neben der Nickelverarbeitungsanlage soll eine Anlage zur Herstellung von Edelstahl und Legierungen errichtet werden, in der das Nickel-Chrom-Magnetit-Konzentrat (NiCr) aus dem Nickelprojekt Crawford und andere Rohstoffe jährlich zu mehr als 1 Million Tonnen Legierungsprodukten verarbeitet werden, darunter mehr als 500.000 Tonnen Edelstahl der Güteklasse 304. Es wird erwartet, dass die Anlage zusammen mit der Erweiterung des Crawford Nickel-Projekts wächst und die größte Edelstahlproduktionsanlage in Kanada wird.

    Die Produktion soll in der zweiten Hälfte des Jahres 2027 aufgenommen werden, was mit der geplanten Inbetriebnahme der Crawford-Mine übereinstimmt, sofern die Genehmigungen erteilt werden. Derzeit laufen Gespräche mit weltweit führenden Ferrolegierungs- und Edelstahlproduzenten über eine Partnerschaft bei diesem Projekt.

    Über die Produktion von kohlenstofffreiem Nickel und Edelstahl

    Ein Eckpfeiler dieses Vorhabens und der gesamten Arbeit von Canada Nickel ist der verantwortungsvolle Umgang mit der Umwelt. Es wird erwartet, dass alle Kohlenstoffemissionen aus beiden Anlagen aufgefangen und in das Bergematerial (Tailings) der geplanten Crawford-Mine eingelagert werden. Dieser Ansatz positioniert beide Betriebsanlagen von NetZero Metals als Null-Kohlenstoff-Emittenten und Pioniere in der grünen Stahlindustrie auf globaler Ebene.

    Das Unternehmen hat Schutzmarken für die Begriffe NetZero NickelTM, NetZero CobaltTM und NetZero IronTM in den USA, Kanada und anderen Ländern angemeldet, die sich auf die kohlenstofffreie Produktion von Nickel-, Kobalt- und Eisenprodukten beziehen.

    Biografien der führenden Personen der globalen Nickelverarbeitung

    NetZero Metals hat ein Weltklasseteam mit umfassender Erfahrung in der Nickelverarbeitung zusammengestellt, das von Mike Cox geleitet wird, der das Nickelraffinerienetzwerk von Inco und später von Vale in Großbritannien und Asien leitete.

    Mike Cox

    Mike Cox verfügt über 35 Jahre Erfahrung in der Verarbeitung von Basismetallen bei Inco Ltd und Vale SA. Er hatte eine Reihe von Führungspositionen in Europa, Kanada und Asien inne, darunter die Aufsicht über Betriebe, die Nickelprodukte für den Einsatz in mehreren Generationen von Nickelbatterien an die Verbraucher geliefert haben. Zuletzt war Herr Cox Leiter der britischen und asiatischen Raffinerien bei Vale mit Verantwortung für ein Portfolio von Edelmetall- und Nickelraffinerien. Herr Cox besitzt einen BSc (Hons) in Chemie und einen MBA, beide von der University of Glamorgan.

    Myung Bae Kim

    Myung Bae Kim verfügt über mehr als 33 Jahre Erfahrung im Projekt-, Beschaffungs- und Produktionsmanagement in den Bereichen Verarbeitung von Nichteisenmetallen, Metallverhüttung/-raffination sowie Öl- und Gasraffination. Er hatte leitende Funktionen bei Großprojekten in Korea, Oman, Turkmenistan und Saudi-Arabien inne und war zuletzt Projektmanager für den Bau von Lithium-Ionen-Akku-Anlagen in Polen und China. Herr Kim hat einen MSc in Metallurgietechnik von der Chonbuk National University, Korea.

    Keiji Okamoto

    Keiji Okamoto verfügt über 25 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Verarbeitung von Basismetallen und des Projektmanagements. Er war Leiter der Forschungs- und Entwicklungsabteilung in der Nickelraffinerie Matsusaka von Vale in Japan, bevor er zum General Manager der Nickelhütte des Unternehmens in Kaoshiung, Taiwan, ernannt wurde. Zuletzt arbeitete Herr Okamoto als Chefingenieur an einem Projekt zum Bau des größten automatischen Lagerhauses in Japan. Herr Okamoto besitzt einen MSc in Global Environmental Engineering der Universität Kyoto.

    Vorsichtshinweis und Erklärung zu zukunftsgerichteten Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Informationen, die gemäß der geltenden kanadischen Wertpapiergesetzgebung „zukunftsgerichtete Informationen“ darstellen können. Zukunftsgerichtete Informationen in dieser Pressemitteilung beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf, Aussagen bezüglich: die Entwicklung einer Nickelverarbeitungsanlage und einer Produktionsanlage für Edelstahl und Legierungen im Timmins Nickel District; die Anlagen, die die Kohlenstoffspeicherkapazität von Canada Nickel auf seinem Nickelprojekt Crawford nutzen, um eine kohlenstofffreie Nickel- und Edelstahl- sowie Legierungsproduktion zu ermöglichen; die Deckung der Nachfrage nach der lokalen Versorgung mit kritischen Mineralien; die Bereitstellung einer kohlenstofffreien Lösung für die Produktion von Edelstahl und kritischen Minerallegierungen; Vorteile für die lokale Bevölkerung, die Gemeinde und die Wirtschaft; Zeitplan und Abschluss der Machbarkeitsstudien, wenn überhaupt; Zeitplan und Abschluss der Produktion in den geplanten Anlagen, wenn überhaupt; erwartete Produktionskapazität und weiterer Ausbau der Anlagen; Zeitplan für den Erhalt der Genehmigungen und den Beginn der Bauarbeiten und der ersten Produktion im Crawford-Projekt; sowie unternehmerische und technische Ziele. Zukunftsgerichtete Informationen beruhen notwendigerweise auf verschiedenen Annahmen, die zwar als vernünftig angesehen werden, jedoch bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von denen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Zu den Faktoren, die das Ergebnis beeinflussen könnten, gehören unter anderem: der Erhalt aller erforderlichen Genehmigungen, die Ergebnisse der Machbarkeitsstudien, die Beschaffung geeigneter Standorte für die Anlagen, die Partnerschaft mit weltweit führenden Ferrolegierungs- und Edelstahlproduzenten, die zukünftigen Preise und das Angebot an Metallen, die zukünftige Nachfrage nach Metallen, die Ergebnisse von Bohrungen, die Unfähigkeit, die notwendigen Gelder aufzubringen, um die für den Erhalt und die Weiterentwicklung der Liegenschaft erforderlichen Ausgaben zu tätigen, (bekannte und unbekannte) Umweltverpflichtungen, allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, politische und soziale Unwägbarkeiten, Ergebnisse von Explorationsprogrammen, Risiken der Bergbauindustrie, Verzögerungen bei der Erlangung von behördlichen Genehmigungen, Versäumnisse bei der Erlangung von behördlichen oder Aktionärsgenehmigungen und die Auswirkungen von COVID-19-bezogenen Störungen in Bezug auf den Geschäftsbetrieb des Unternehmens, einschließlich der Auswirkungen auf seine Mitarbeiter, Lieferanten, Einrichtungen und andere Interessengruppen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich diese Informationen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in diesen Informationen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements sowie auf den Informationen, die dem Management zum Zeitpunkt der Veröffentlichung zur Verfügung standen. Canada Nickel lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Canada Nickel Company Inc.
    Mark Selby
    130 King Street West, Suite 1900
    M5X1E3 Toronto, ON
    Kanada

    email : markselby@canadanickel.com

    Pressekontakt:

    Canada Nickel Company Inc.
    Mark Selby
    130 King Street West, Suite 1900
    M5X1E3 Toronto, ON

    email : markselby@canadanickel.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Canada Nickel Company’s NetZero Metals beabsichtigt in der Region Timmins den Aufbau nachgelagerte Anlagen zur Verarbeitung von Nickel und Edelstahlherstellung

    auf Presseverteiler publiziert am 8. Februar 2024 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 18 x angesehen

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Domain Adressen die Sie kaufen können - jetzt informieren.
    Web-Adressen die wir aus unserem Bestand verkaufen. Dazu zählen u.a.:

    • informieren vergleichen sparen (www.informieren-vergleichen-sparen.de)
    • informieren vergleichen (www.informieren-vergleichen.de)
    • informieren sparen (www.informieren-sparen.de)
    • informieren vergleichen kaufen (www.informieren-vergleichen-kaufen.net)
    • informieren buchen sparen (www.informieren-buchen-sparen.de)
    • informieren vergleichen buchen reisen (www.informieren-vergleichen-buchen-reisen.de)
    • buchen Sie online (www.buchen-sie-online.de)
    Einfach mal reinschauen. Welche Web-Adresse ist für Sie interessant?