• – Erprobtes System zur Steuerung von Belüftung und Heizung
    – Auftragsboom sowie positiver Cashflow und Turnaround in Q4/2023
    – Erhebliches Potential, u. a. durch neue Gesetze z. B. an Schulen in Kalifornien.
    – Minibewertung von 2,5 Mio. CAD bei 222 Mio. Aktien

    Akt. Kurs: 0,015 CAD/0,1 EUR Börsen: TSXV: AAT /Frankfurt: WKN: A2DW87
    Kursziel 12 Monate 0,05 CAD/24 Monate 0,10 CAD

    ATI Airtest – gewaltigen Nachfrageschub durch gestiegenen Strompreis

    Nachdem die Gesellschaft in den letzten 20 Jahren mehr oder weniger vor sich hindümpelte, scheint sie nun aus dem Dornröschenschlaf zu erwachen. Im Jahr 2009 notierte der Aktienkurs teilweise bei 50 Cent und große Supermarktketten hatten Interesse, die Technologie flächendeckend in den USA zu implementieren.

    Durch die in den letzten 2 Jahren deutlich gestiegene Energie- und Stromkosten und strengere Umweltauflagen entsteht nun plötzlich ein gewaltiger Bedarf an Technologien, um den Energieverbrauch zu reduzieren. ATI hat sich auf die Optimierung und Steuerung der Belüftung spezialisiert.

    In Deutschland hatten wir das Thema Lüftung in Zusammenhang mit dem Schulunterricht und der Belüftung während der Coronapandemie. Gute Lüftung, gerade in Schulklassen zur Vorbeugung der Verbreitung von Krankheitserregern oder Viren, ist weiter aktuell.

    In Kalifornien z. B. wurde ein Gesetz erlassen, wodurch alle 300.000 Klassenzimmer mit C02-Messsensoren ausgestattet werden müssen, um die Luftqualität andauernd zu monitoren. Zudem wurde ein umfangreiches Förderprogramm beschlossen.

    Was macht ATI Airtest?

    Ati Airtest ist bereits seit 25 Jahren am Markt aktiv und hat eine ausgereifte Produktpalette mit Tausenden von Installationen und mehr als 1300 Kunden. Die Hauptgeschäftstätigkeit des Unternehmens ist die Herstellung und der Verkauf von Luftprüfgeräten und damit verbundenen Dienstleistungen in Kanada und den Vereinigten Staaten. Das Unternehmen ist auf kontrollierte Lüftungssysteme spezialisiert, die die Betriebseffizienz von Gewerbegebäuden verbessern. ATI hat drahtlose Sensoren mit Echtzeit-Kommunikations- und Steuerungstechnologien entwickelt. Zu den Produktkategorien gehören die Lüftungssteuerung in Gebäuden, die aus dem Air-Test-Produkt besteht, das Infrarot-Gassensoren für die kohlendioxidbasierte Lüftungssteuerung bietet; Feuchtigkeits- und Feuchtigkeitskontrolle, die Feuchtigkeits- und Taupunktsensoren bietet; Die Parklüftungssteuerung verfügt über Gassensoren zur Steuerung der Belüftung in Parkhäusern und anderen geschlossenen Räumen,
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/72705/ATIAitest.20.11.2023.irw.001.png

    Neues Management und Auftragsboom

    Ati hat vor einigen Monaten das Management ausgetauscht und eine sehr vertriebsorientierte Struktur installiert. Zudem wurden zahlreiche Kosten gespart. Unterm Strich machte sich das sofort bemerkbar: Die Umsätze stiegen in den letzten 2 Quartalen deutlich an, die Kosten wurden reduziert und der Breakeven wurde fast erreicht. In den letzten Wochen setze ein Boom beim Auftragseingang ein. Zudem konnten zahlreiche lokale Partner gewonnen werden, die die Technologie ihren Kunden anbieten und installieren können. Für das 4. Quartal 2023 wird nun nach einer langen Durststrecke erstmals seit langem ein schöner Gewinn erwartet. Im Jahr 2024 und 2025 sollen dann die Kassen richtig klingeln.

    Finanzierung und Kapital

    ATI Airtech hat insgesamt ca. 2,5 Mio. CAD-Verbindlichkeiten in Form von Wandeldarlehen und Darlehen an verbundene Aktionäre. Die Darlehen zudem nicht verzinst, solange die Gesellschaft keine 3. Quartale hintereinander profitabel ist. Dies entspricht in etwa dem Umsatz der letzten Jahre. Interessant ist zudem der steuerliche Verlustvortrag. Dieser beträgt über 12 Mio. CAD. Für zukünftige Gewinne müssen also bis zum Erreichen des Verlustvortrages keine Steuern gezahlt werden. Wenn man davon ausgeht, dass die Gesellschaft nun profitabel arbeitet, könnte man den Wert des Verlustvortrages auf ca. 3 Mio. CAD beziffern. Mit der aktuellen Finanzierungsrunde über 300.000 CAD würde die Gesellschaft ihre Liquidität deutlich verbessern. Einhergehend mit dem zu erwartenden positiven Cash-Flow und positivem Gesamtergebnis sollte diese Kapitalzufuhr ausreichen. Zur Reduzierung der Verbindlichkeiten wird die Gesellschaft in den nächsten Jahren Wandeldarlehen in Aktien konvertieren. Dies soll zu mindestens 5 Cent pro Aktie erfolgen.

    Fazit:

    ATI Airtest ist mit Sicherheit ein spannender Kandidat für einen Tenbagger. Obwohl die Gesellschaft seit 25 Jahren am Markt ist und noch keinen durchschlagenden Erfolg erzielt hat, haben sich die Rahmenbedingungen und das Umfeld in den letzten Jahren dramatisch geändert. Eine Neubewertung ist somit angesagt. Angesichts der Corona-Epidemie und der entsprechenden Verbesserung der Belüftung in Gebäuden mit viel Publikumsverkehr sowie des Bestrebens nach Energieeffizienz aufgrund der deutlich höheren Strompreise ist die Nachfrage nach Air-Test-Produkten deutlich angestiegen. Zudem ist ein weiterer deutlicher Anstieg abzusehen. Alleine z. B. die gesetzlichen neuen Vorschriften für Schulklassen in Kalifornien mit über 300.000 Schulzimmern, deren CO2- und Sauerstoffgehalt nun gesetzlich genau beobachtet werden müssen, wären für die Produkte von ATI ein potentielles Auftragsvolumen von fast 100 Mio. CAD.

    Schließlich beginnen ESG-Vorschriften Unternehmen dazu zu bewegen, ihren Energieverbrauch zu senken, und ATI ist für diesen neuen Markttreiber perfekt positioniert.

    Die gesamte Einrichtung der Schulen erfolgt jeweils über lokale Partner und wird 12 Jahre dauern. ATI ist bereits mit einigen dieser lokalen Installationsfirmen in Kontakt. Mögliche Anfangsaufträge dürften dann auch zu größeren signifikanten Folgeaufträgen führen.

    Generell ist aber der Trend zu verzeichnen, dass einfach die Nachfrage bzw. das Interesse insgesamt aus den Bereichen Hotels, öffentliche Gebäude oder Supermärkte signifikant gestiegen ist. Was sich nun nach einer gewissen Vorlaufzeit ab dem laufenden Quartal und dann insbesondere ab 2024 in deutlich höheren Umsatzerlösen auswirken sollte. Der Vorteil von Ati ist, dass die gesamte Produktpalette fertig entwickelt und einsatzfähig ist, wodurch pro zusätzlich verkaufter Einheit ein sehr hoher Deckungsbeitrag von über 50 % entstünde.

    Insgesamt kann man für das Jahr 2024 von einem Umsatzanstieg von aktuell ca. 2,5 Mio. CAD auf über 5 Mio. CAD und einem Gewinn von über 1 Mio. CAD rechnen. Im Jahr 2025 wäre dann ein Umsatz von 10 Mio. CAD und ein Gewinn von über 3 Mio. CAD möglich.

    Akt. Kurs: 0,015 CAD/0,1 EUR Börsen: TSXV: AAT /Frankfurt: WKN: A2DW87
    Kursziel 12 Monate 0,05 CAD/24 Monate 0,10 CAD
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/72705/ATIAitest.20.11.2023.irw.002.png

    Erstempfehlung am 6.11.2023 bei 0,01 CAD
    ATI Airtest Technologies Inc.

    airtest.com
    Rating: strong buy
    Risiko: mittel
    12-M.-Ziel: 0,05 CAD Dollar
    Aktienkurs: 0,015 CAD/0,01 EUR
    Börsen: TSXV: AtI/Frankfurt: WKN: A1JMFL

    Unternehmens Infos:

    Anzahl Aktien: 222 Mio.
    Market Cap: 2,5 Mio. CAD
    Land: Kanada
    Geschäft: Air Test systeme / Sensoren
    CEO: Ted Konyi
    1520 Cliveden Avenue Suite 9
    V3M 6J8, Delta
    Canada
    E-mail: info@airtest.com
    Phone: 604-225 2209
    Fax: 604-517-3900

    Analyst : Andreas Schmidt

    Risikohinweis:

    Unternehmensrisiken: Wie bei jeden Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Insbesondere ist nicht sicher, inwieweit die Erlöse ausreichen, um einen Deckungsbeitrag für die Gesellschaft zu generieren.

    Wirtschaftliche Schwankungen und ein nachlassender Konsum könnten die Geschäfte ebenfalls negativ beeinflussen.

    Finanzierungsrisiken: Da die Gesellschaft noch weitere Finanzmittel benötigt, ist ein Durchführen der Geschäftsbereiche nur möglich, wenn neue Finanzmittel der Gesellschaft zugeführt werden. Sollte es der Gesellschaft nicht möglich sein, neue Finanzmittel zu erhalten, ist eine Umsetzung des Geschäftsmodells nicht möglich. Die weitere Finanzierung hängt unter anderem vom Aktienkurs der Gesellschaft und der Lage an den Finanzmärkten ab. Sollte es zu unvorhersehbaren Turbulenzen kommen, würde dies die weitere Aufnahme von Finanzmitteln möglicherweise in erheblichem Umfang erschweren.

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Es kann möglicherweise einige Jahre dauern, bis man einen entsprechenden Verkaufserlös erzielen kann. Nicht ausgeschlossen ist zudem ein Totalverlust des Investments.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Beurteilung der Gesellschaften die SEC bzw. Sedar Filings bzw. die jeweiligen Geschäftsberichte berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand der jeweiligen analysierten Gesellschaft. Bei der Beurteilung der Zukunftsaussichten spielen verschiedene Kriterien eine Rolle. Bei Rohstoffwerten ist insbesondere das Vorhandensein von NI 43-101 (nach der kanadischen Richtline) geprüften Reserven bzw. Ressourcen sowie mögliche wirtschaftliche Abbaufähigkeit und die vorhandene Infrastruktur der jeweiligen Liegenschaften von wichtiger Bedeutung.

    Bewertungsmethode: Bei Technologieunternehmen oder sonstigen Unternehmen überprüfen wir das jeweilige Marktumfeld und die Entwicklung des Marktes in den nächsten Jahren. Insbesondere wird überprüft, ob das jeweilige Unternehmen in dem entsprechenden Umfeld eine Chance hat, sich am Markt dauerhaft zu etablieren. Als Basis für eine Kursprognose werden die Kennzahlen, erwarteter Umsatz bzw. Umsatz pro Aktie sowie erwarteter Gewinn/Aktie herangezogen. Aus den erwarteten Kennzahlen in Verbindung mit einem Peer-Group-Vergleich wird ein mögliches Kursziel ermittelt. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen.

    Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte:

    Die Herausgeberin erhält für die Erstellung und Verbreitung dieser Ausgabe von Small-Cap-News eine Vergütung. Der Auftraggeber für die Erstellung und Verbreitung der jeweiligen Ausgabe von Small-Cap-News handelte im Interesse des Emittenten der besprochenen Wertpapiere (bzw. eines Aktionärs des besprochenen Unternehmens). Aktien von Ati Airtest Inc. sind nicht im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Small Cap News oder der GCM Global Capital Management GmbH oder verbundenen Unternehmen. Eine Vergütung für diese Meldung ist erfolgt.

    Haftungshinweis:Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

    Aussender: GCM GmbH, www.small-cap-news.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Small-Cap-News.de
    Stefan Ossenkop
    Droysenstrasse 5
    10629 Berlin
    Deutschland

    email : so@gcm-capital.com

    GCM Global Capital Management GmbH (HRB 88564 B)
    Droysenstrasse 5
    D-10629 Berlin
    Fax +49 30 22 18 53 90
    E-Mail: so@gcm-capital.com

    Pressekontakt:

    Small-Cap-News.de
    Stefan Ossenkop
    Droysenstrasse 5
    10629 Berlin

    email : so@gcm-capital.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    ATI Airtest Inc.-Energiespar-Aktie mit gewaltigem Turnaround-Potential

    auf Presseverteiler publiziert am 20. November 2023 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 17 x angesehen

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Domain Adressen die Sie kaufen können - jetzt informieren.
    Web-Adressen die wir aus unserem Bestand verkaufen. Dazu zählen u.a.:

    • informieren vergleichen sparen (www.informieren-vergleichen-sparen.de)
    • informieren vergleichen (www.informieren-vergleichen.de)
    • informieren sparen (www.informieren-sparen.de)
    • informieren vergleichen kaufen (www.informieren-vergleichen-kaufen.net)
    • informieren buchen sparen (www.informieren-buchen-sparen.de)
    • informieren vergleichen buchen reisen (www.informieren-vergleichen-buchen-reisen.de)
    • buchen Sie online (www.buchen-sie-online.de)
    Einfach mal reinschauen. Welche Web-Adresse ist für Sie interessant?