• Nach Auswertung und Definition der Bohrziele brachte Steppe Gold in zwei Bohrkampagnen 126 Löcher über insgesamt 17.892 m nieder, die sehr hohe Gehalte lieferten!

    BildDas kanadische Goldexplorationsunternehmen Steppe Gold Ltd. (ISIN: CA85913R2063 / TSX: STGO) betreibt in der Mongolei das fortgeschrittene Goldprojekt ,ATO‘ und entwickelt mit ,Uudam Khundii‘ ein weiteres Goldprojekt. Über diese beiden Projekte veröffentlichte das Unternehmen einen Sonderbericht, der die erzielten Erfolge der letzten Monate zusammenfasst.

    Demnach wurden auf dem ,Altan Tsagaan Ovoo‘-Projekt (,ATO‘), das von Centerra Gold Mongolia im vergangenen Jahr erworben wurde, bereits umfangreiche Bohrdaten mit. Nach Auswertung und Definition der Bohrziele brachte Steppe Gold in zwei Bohrkampagnen 126 Löcher über insgesamt 17.892 m nieder. Die 2. Bohrkampagne über 9.006 m konzentrierte sich überwiegend auf den mineralisierten Trend auf ,ATO4′ und ,ATO4-Mungu‘.

    Die Bohrungen brachten extrem hohe Goldwerte hervor. In Bohrloch ATO299 wurden u.A. über 1 m 212 Gramm pro Tonne (g/t) Gold (Au) identifiziert. In dem Bohrloch ATO317 wurde ebenfalls über 1 m 183 g/t Au entdeckt sowie ein weiterer Meter mit sogar 382 g/t Au.

    Aber auch über längere Strecken konnte das Unternehmen sehr gute Gerade durchteufen, wie z.B. in ATO297 mit 63 m @ 6,28 g/t Au und 5,91 g/t Silber (Ag) ab 54 m. ATO299 konnte ebenfalls über 54 m mit 6.17 g/t Au und 4.48 g/t Ag ab 70 m aufwarten. Ab 33,5 m Tiefe durchteufte ATO300 in einen 68,5 m langen Abschnitt mit 4,38 g/t Gold und 6 g/t Silber und ATO301 schnitt ab 13 m 6,07 g/t Au und 5,96 g/t Ag in einem 89 m langen Abschnitt. Ab 36 m durchteufte ATO304 144 m mit 1,55 g/t Au und 5.08 g/t Ag. Ab der Oberfläche durchteufte die Bohrung ATO310 über 101,7 m @ 1,53 g/t Au und 30,43 g/t Ag sowie die Bohrung ATO314, die ab einer Tiefe von 45,5 m über 54 m 2.96 g/t Au und 5,32 g/t Ag durchteufte.

    Bei diesen Bohrarbeiten wurde auch erstmals sichtbares Gold in den hochgradigen Bohrkernen ATO299 und ATO317 entdeckt.

    Für den bereits so erfolgreichen Projektteil wird im September eine dritte Bohrkampagne starten, die dieses epithermale System weiter untersuchen soll. SRK Consulting wurde damit beauftragt, eine strukturelle Übersicht des epithermalen Systems auf ,ATO-Mungu‘ zu erstellen. Dies soll dem besseren Verständnis der hochgradigen Mineralisierung dienen und Basis für die weitere Entwicklung dieses Bereichs sein. Laut Management ist die Arbeit bei SRK bald abgeschlossen und es werden in Kürze detaillierte Aussagen über künftige Bohrziele erwartet.

    Auf dem Projektteil ,ATO2′ werden in das oxidische Erzlager weitere Bohrungen niedergebracht, um die aktuelle Ressource zu erhöhen und Daten für das Minenmodell zu erhalten, während beim Projektteil ,ATO1′ die Bodenarbeiten für die Fundamente der Brecheranlage bereits abgeschlossen wurden. Ebenfalls wurden die Abtragung der oberen Bodenschicht im Minenbereich und das Material für eine spätere Verarbeitung in der Mühle bereits auf einer Halde gesammelt.

    Die Brecheranlage wurde mittlerweile auf das Projektareal angeliefert, wird derzeit errichtet und gegen Ende September kommissioniert werden. Das Material für die Laugentanks wurde ebenfalls bereist zum Standort geliefert und wird zeitnah zusammengebaut.

    Die Konstruktion der Mühle befindet sich bereits in Fertigstellung und wird gegen Ende September 2018 geliefert.

    Alles in allem sieht es derzeit danach aus, dass Steppe Golds Bestreben noch vor Jahresende die ersten Unzen Gold zu produzieren gelingen könnte, wobei allerdings die jeweilige Wetterlage mitspielen muss.

    Das von Erdene Resources im Jahr 2017 erworbene , Uudam Khundii‘-Projekt (,UK‘) wurde parallel zu ,ATO‘ in den vergangenen Monaten ebenfalls intensiv exploriert. 2017 wurden von Erdene Resources noch rund 25.000 Bohrmeter niedergebracht, wobei etwa 18 % aller Löcher über kurze Strecken von rund 1m Goldgehalte von 30 g/t bis 307 g/t enthielten. Aber auch hochgradige Zonen über 8 m mit 51 g/t, innerhalb einer sehr guten Strecke von 131 m mit 3,9 g/t, wurden gemessen.

    Das Arbeitsprogramm 2018 von Steppe Gold umfasste 1.940 km an geomagnetischen Oberflächenmessungen, 12 km Induktionsmessungen, 208 Gesteinsproben und 4.543 geochemische Proben. Bei diesen Feldarbeiten konnten 4 neue Zielgebiete aufgefunden werden. ,Altan Sum‘ zeigte dabei z.B, mit einer vermuteten Ausdehnung von etwa 3,5 km x 500 m das größte Potential.

    Nachdem alle Daten gesammelt und ausgewertet sind, plant das Unternehmen – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298477 – die erste eigene Bohrkampagne auf definierten Bohrzielen zu starten.

    Parallel zu den Feldarbeiten und der Produktionsvorbereitung wurden vom Management Konsulenten mit der Erstellung einer bankfähigen Wirtschaftlichkeitsstudie (,BFS‘) beauftragt. Diese soll die Wirtschaftlichkeit einer Produktionsstätte mit einer Jahresproduktion von bis zu 150.000 Unzen Gold darstellen. Zeitangaben, wann mit der Fertigstellung der Studie zu rechnen sein wird, wurden noch nicht gemacht.

    Viele Grüße
    Ihr
    Jörg Schulte

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

    Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Steppe Gold: Top Sommererfolge auf den Goldprojekten in der Mongolei

    auf Presseverteiler publiziert am 15. September 2018 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 14 x angesehen

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Domain Adressen die Sie kaufen können - jetzt informieren.
    Web-Adressen die wir aus unserem Bestand verkaufen. Dazu zählen u.a.:

    • informieren vergleichen sparen (www.informieren-vergleichen-sparen.de)
    • informieren vergleichen (www.informieren-vergleichen.de)
    • informieren sparen (www.informieren-sparen.de)
    • informieren vergleichen kaufen (www.informieren-vergleichen-kaufen.net)
    • informieren buchen sparen (www.informieren-buchen-sparen.de)
    • informieren vergleichen buchen reisen (www.informieren-vergleichen-buchen-reisen.de)
    • buchen Sie online (www.buchen-sie-online.de)
    Einfach mal reinschauen. Welche Web-Adresse ist für Sie interessant?