• Regionale Unternehmen wollen mit grünem Wasserstoff im Schwerlastverkehr mehr als 2.000 Tonnen Co2 einsparen.

    BildDas Wasserstoffunternehmen Hypion und die HanseWerk-Gruppe wollen zusammen mit den Stadtwerken Lübeck sowie mehreren Logistik- und Industrieunternehmen bis 2023 CO2-freien LKW-Verkehr in Lübeck und Umgebung ermöglichen. Mit einer am 25. Februar unterzeichneten Absichtserklärung wird die Produktion, die Verteilung und der Verbrauch von grünem, umweltfreundlichem Wasserstoff jetzt konkret ausgestaltet. Damit kann zeitnah sauberer Güterverkehr in der Region Lübeck angeboten werden.

    Die Projektpartner und Unterzeichner der Absichtserklärung sind neben Hanse-Werk und der Hypion GmbH aus Heide, die Stadtwerke Lübeck und folgende Partner aus der Logistik- und Baubranche:

    – Spedition Bode GmbH Co KG,
    – combispeed Hanseatische Spedition GmbH,
    – Hans Lehmann KG,
    – Lübecker Schrotthandel GmbH
    – REAX Transport GmbH
    – W. Schultz u. Sohn GmbH,
    – Spedition Henning Peters GmbH & Co KG
    – Zementwerk Lübeck GmbH

    „Grüner Wasserstoff ist der Schlüssel zur Energiewende. Deshalb freuen wir uns sehr, zusammen mit unserem Partner Hypion mit diesem Projekt einen weiteren Schritt in Richtung Klimaneutralität gehen zu können“, sagt Jan Gratenau, Leiter Produktentwicklung und Kundenlösungen bei Hansewerk.

    Neben der Errichtung der Wasserstofftankstelle ist der Aufbau von Produktionskapazitäten für Wasserstoff Bestandteil des Projektes sowie die Umrüstung von 20 Lastwagen auf den Wasserstoffbetrieb. Im Betrieb der Brennstoffzellen-elektrischen Fahrzeuge, zu denen auch 40-Tonner gehören werden, wird nur noch Wasserdampf ausgestoßen und die Fahrzeuge sind bedeutend leiser als herkömmliche Lastwagen, weil sie von Elektromotoren angetrieben werden.

    Ein günstig gelegener Standort für die Tankstelle wurde bereits unter Berücksichtigung anderer städtischer Aktivitäten gefunden. Derzeit findet ein intensiver Austausch mit der Stadt Lübeck zur weiteren Planung und Genehmigung des Wasserstofftankstellen-Standorts statt. Für den Aufbau und Betrieb der Tankstelle wurde eine eigene Projektgesellschaft, die Hypion Motion Lübeck GmbH & Co KG gegründet.

    Im Beisein von Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau hat die Hypion GmbH im Juni 2021 von Energiewende-Minister Jan Philipp Albrecht einen Förderbescheid zur Vorbereitung von fünf wasserstoffbasierten Mobilitätszentren in Schleswig-Holstein überreicht bekommen. Nach dem Start eines ersten Vorhabens in Neumünster folgt nun ein zweiter Standort in Lübeck.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    HanseWerk AG
    Herr Ove Struck
    Schleswag-HeinGas-Platz 1
    25450 Quickborn
    Deutschland

    fon ..: +49 41 06-6 29-34 22
    web ..: https://www.hansewerk.com/de.html
    email : presse@hansewerk.com

    Rund 3,1 Millionen Kunden in Norddeutschland beziehen Strom, Gas oder Wärme direkt oder indirekt über die, von der HanseWerk-Gruppe und ihren Tochtergesellschaften betriebenen, Energienetze. Darüber hinaus bietet das Unternehmen seinen Partnern und Kunden moderne und effiziente Energielösungen mit Schwerpunkten im Netzbetrieb und dezentrale Energieerzeugung.

    Als Partner der Energiewende hat die HanseWerk-Gruppe in den letzten Jahren mehrere zehntausend Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energie an ihre Netze angeschlossen und betreibt parallel dazu etwa 870 Energieumwandlungsanlagen sowie einen Erdgasspeicher. Die HanseWerk-Gruppe ist ein großer Ausbildungsbetrieb im Norden und engagiert sich in vielen Forschungsprojekten zur Energiewende, wie zum Beispiel im norddeutschen Reallabor. Bis 2030 wird die HanseWerk-Gruppe klimaneutral sein: Dazu werden ihre insgesamt 44 Standorte, über 650 Fahrzeuge, der Strom- und Gasnetzbetrieb sowie die Wärme- und Stromerzeugung bis 2030 entsprechend umgestellt.

    Über die Beteiligung der elf schleswig-holsteinischen Kreise sowie von über 400 Kommunen sind die Unternehmen der HanseWerk-Gruppe regional sehr stark verwurzelt und unterstützen eine Vielzahl sozialer und kultureller Projekte, wie das Schleswig-Holstein Musik Festival, das Hamburger Straßenmagazin Hinz&Kunzt und den Schleswig-Holstein Netz Cup auf dem Nord-Ostsee-Kanal.

    Pressekontakt:

    HanseWerk AG
    Herr Ove Struck
    Schleswag-HeinGas-Platz 1
    25450 Quickborn

    fon ..: +49 41 06-6 29-34 22
    email : presse@hansewerk.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Hypion und HanseWerk planen mit Partnern Wasserstofftankstelle für LKW in Lübeck

    auf Presseverteiler publiziert am 3. März 2022 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 2 x angesehen

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Domain Adressen die Sie kaufen können - jetzt informieren.
    Web-Adressen die wir aus unserem Bestand verkaufen. Dazu zählen u.a.:

    • informieren vergleichen sparen (www.informieren-vergleichen-sparen.de)
    • informieren vergleichen (www.informieren-vergleichen.de)
    • informieren sparen (www.informieren-sparen.de)
    • informieren vergleichen kaufen (www.informieren-vergleichen-kaufen.net)
    • informieren buchen sparen (www.informieren-buchen-sparen.de)
    • informieren vergleichen buchen reisen (www.informieren-vergleichen-buchen-reisen.de)
    • buchen Sie online (www.buchen-sie-online.de)
    Einfach mal reinschauen. Welche Web-Adresse ist für Sie interessant?