• – Bohrergebnisse aus der südlichen Erweiterung in Sewum und dem Ziel Eradi in Enchi; Bohrungen durchteufen weiterhin hochgradige Goldmineralisierung in oberflächennaher Oxid- und tieferer Sulfidmineralisierung auf der Liegenschaft mit Distriktgröße

    15. Februar 2022 – Vancouver, BC – Newcore Gold Ltd. (Newcore oder das Unternehmen) (TSX-V: NCAU, OTCQX: NCAUF) freut sich, weitere Bohrergebnisse aus dem derzeitigen Bohrprogramm über 90.000 Meter im Goldprojekt Enchi (Enchi oder das Projekt) in Ghana, das sich zu 100 % im Besitz des Unternehmens befindet, zu berichten. Reverse Circulation-Bohrungen (RC) am Südende des Goldvorkommens Sewum (Sewum) in Enchi durchteuften oberflächennahe hochgradige Oxid-Gold-Mineralisierung mit 1,98 Gramm Gold pro Tonne (g/t Au) über 25 Meter ab einer Tiefe von 3 Metern und erzielten hochgradigere Ergebnisse aus tieferer Sulfidmineralisierung mit 2,14 g/t Au über 18 Meter ab einer Tiefe von 123 Metern. Newcores andauerndes Bohrprogramm beinhaltet auch die Prüfung früher bereits gebohrter Ziele in der Liegenschaft. Diamantbohrungen (Diamond Drilling – DD) im Goldziel Eradi (Eradi) in Enchi durchteuften mächtige Goldmineralisierung mit 0,89 g/t Au über 47,8 Meter ab einer Tiefe von 41,2 Metern, einschließlich 6,44 g/t Au über 2,5 Meter ab einer Tiefe von 41,2 Metern und 2,14 g/t Au über 5,8 Meter ab einer Tiefe von 54,2 Metern.

    Highlights aus den Bohrungen in Sewum und Eradi

    – RC-Bohrungen am Südende des Goldvorkommens Sewum (auch als Sewum-Erweiterung bezeichnet) durchteuften oberflächennahe oxidierte Goldmineralisierung:
    o Bohrloch SWRC164 traf auf eine oberflächennahe Goldmineralisierungsstruktur mit 1,98 g/t Au über 25 Meter ab einer Tiefe von 3 Metern, und eine zweite Zone von 0,58 g/t Au über 22 Meter ab einer Tiefe von 48 Metern.
    o Bohrloch SWRC152 bohrte eine sub-parallele Struktur, durchteufte oberflächennahe Mineralisierung mit 5,84 g/t Au über 6 Meter ab einer Tiefe von 2 Metern, einschließlich 26,82 g/t Au über 1 Meter ab einer Tiefe von 2 Metern.

    – Weitere RC-Bohrungen an der Sewum-Erweiterung expandierten die Goldmineralisierung in die Tiefe, in den oberen Abschnitt einer Sulfidzone, mit Ergebnissen wie folgt:
    o Bohrloch SWRC160 durchteufte 2,14 g/t Au über 18 Meter ab einer Tiefe von 123 Metern, einschließlich 3,01 g/t Au über 4 Meter ab einer Tiefe von 124 Metern und 2,87 g/t Au über 7 Meter ab einer Tiefe von 129 Metern.
    o Bohrloch SWRC165 durchteufte 1,31 g/t Au über 18 Meter ab einer Tiefe von 73 Metern, einschließlich 8,28 g/t Au über 2 Meter ab einer Tiefe von 83 Metern.
    o Bohrloch SWRC144 durchteufte 1,72 g/t Au über 13 Meter ab einer Tiefe von 81 Metern.

    – Diamantbohrungen in Eradi durchteuften mehrere Goldmineralisierungszonen, einschließlich einer mächtigen Zone mit hochgradigen Kernstrukturen:
    o Bohrloch ERDD020 durchteufte 0,89 g/t Au über 47,8 Meter ab einer Tiefe von 41,2 Metern, einschließlich 6,44 g/t Au über 2,5 Meter ab einer Tiefe von 41,2 Metern und 2,14 g/t Au über 5,8 Meter ab einer Tiefe von 54,2 Metern.
    o Eradi ist ein früher bereits in Enchi ausgeführtes Bohrziel ohne definierte Mineralressourcenschätzung. Die Zone wurde in weiten Abständen über eine Streichenlänge von 1,6 Kilometern geprüft und bleibt entlang des Streichens und in die Tiefe offen.

    Luke Alexander, President und CEO von Newcore, erläuterte: Diese Ergebnisse beinhalten Bohrungen am Südende des Goldvorkommens Sewum, in dem Goldmineralisierung neigungsaufwärts und -abwärts erweitert und hochgradiges Gold in oberflächennahen Oxiden und tieferen Sulfiden angetroffen wurde. Wir führten auch erste Bohrungen an einer parallelen Struktur in Sewum aus, die außerhalb der grubenbeschränkten Mineralressource liegt, und trafen auf hochgradige, oberflächennahe Mineralisierung. Neben der Prüfung einer potenziellen Ressourcensteigerung ist das andauernde Bohrprogramm über 90.000 Meter in Enchi auch auf die Prüfung früher bereits gebohrter Gebiete in der Liegenschaft ausgerichtet. Bohrungen am Ziel Eradi, das am Nordende der Liegenschaft liegt, durchteuften weitverbreitete Goldmineralisierung über eine Streichenlänge von mehr als 1,1 Kilometer. Wir treffen in unserem Projekt in Ghana weiterhin auf hochgradige Goldergebnisse, die auf eine potenzielle Ressourcensteigerung in Enchi, das in einem ergiebigen Goldgürtel mit zahlreichen Multi-Millionen-Unzen-Goldminen liegt, hinweisen.

    Diese Pressemeldung berichtet Ergebnisse zu 42 Bohrlöchern über insgesamt 4.890,50 Meter, einschließlich 28 RC-Bohrlöcher über insgesamt 2.701 Meter (SWRC143 bis SWRC170), die auf das Goldvorkommen Sewum (die Sewum-Erweiterung und eine verbundene parallele Struktur) ausgerichtet sind, und zu 14 DD-Bohrlöchern über insgesamt 2.189,50 Meter (ERDD011 bis ERDD023), die auf das Goldziel Eradi ausgerichtet sind. 39 der 42 Bohrlöcher durchteuften Goldmineralisierung.

    Nachstehend finden Sie ausgewählte Analyseergebnisse der 42 Bohrlöcher des Bohrprogramms, über die in dieser Pressemitteilung berichtet wird:

    Tabelle 1: Wichtigste Ergebnisse der Bohrungen beim Goldprojekt Enchi
    Bohrloch-Zone/Lagervon (m) bis (m) Länge (m)Au (g/t)
    Nr. stätte

    SWRC164 Sewum Ext,3,0 28,0 25,0 1,98
    und 48,0 70,0 22,0 0,58
    SWRC160 Sewum Ext,123,0 141,0 18,0 2,14
    einschlie 124,0 128,0 4,0 3,01
    ßlich

    und 129,0 136,0 7,0 2,87
    einschl.

    SWRC152 Sewum 2,0 8,0 6,0 5,84
    Ext,
    2

    einschlie 2,0 3,0 1,0 26,82
    ßlich

    SWRC165 Sewum Ext,73,0 91,0 18,0 1,31
    einschlie 83,0 85,0 2,0 8,28
    ßlich

    SWRC144 Sewum Ext,81,0 94,0 13,0 1,72
    SWRC143 Sewum Ext,5,0 19,0 14,0 1,49
    SWRC151 Sewum 29,0 39,0 10,0 1,10
    Ext,
    2

    und 72,0 92,0 20,0 0,67
    einschlie 79,0 84,0 5,0 1,23
    ßlich

    ERDD020 Eradi 41,2 89,0 47,8 0,89
    einschlie 41,2 43,7 2,5 6,44
    ßlich

    und 54,2 60,0 5,8 2,14
    einschl.

    ERDD015 Eradi 9,7 14,3 4,6 0,87
    und 65,8 72,9 7,1 0,61
    und 105,6 107,8 2,2 0,93
    Anmerkungen:
    1. Siehe detaillierte Tabelle für vollständige Ergebnisse
    2. Angegebene Intervalle sind Kernlängen mit einer geschätzten wahren Mächtigkeit von 75-85 %
    3. Längengewichtete Durchschnittswerte von ungeschnittenen Analyseergebnissen

    Karten mit den Standorten der Bohrlöcher können unter folgender Adresse eingesehen werden:
    newcoregold.com/site/assets/files/5754/2022_02-ncau-nr-enchi-plan-maps-l.pdf

    Querschnitte mit den Bohrergebnissen und Höhepunkten der Bohrlöcher SWRC164-165-166, SWRC150-151-152 und ERDD020 können abgerufen werden unter:
    newcoregold.com/site/assets/files/5754/2022_02-ncau-crosssections-l.pdf

    Eine vollständige Liste der bisher veröffentlichten Bohrergebnisse für 2020 und 2021, einschließlich der Details zu den Bohrlöchern, finden Sie unter:
    newcoregold.com/site/assets/files/5754/2022_02-ncau-enchi-2020-2021-drill-results-l.pdf

    Für das insgesamt geplante 90.000-Meter-Bohrprogramm wurden nun die Untersuchungsergebnisse für 438 Bohrlöcher mit 73.207 Metern erhalten und veröffentlicht.

    Bohrungen an der Sewum-Erweiterung

    Die Sewum-Erweiterung bezieht sich auf den Südteil des Goldvorkommens Sewum. Die jüngsten Bohrungen zielten auf die Erweiterungen neigungsaufwärts und -abwärts des Ressourcengebiets ab, und einige Bohrlöcher waren auf eine erste Prüfung einer subparallelen Struktur, ungefähr 200 Meter östlich der Hauptstruktur, ausgerichtet.

    Zusätzliche RC-Bohrungen an der Hauptstruktur, die einen Teil der bestehenden, grubenbeschränkten Ressource enthält, prüften eine Streichenlänge von 500 Metern (es wurden 18 Bohrlöcher ausgeführt – SWRC143 bis SWRC148, SWRC156 bis SWRC166 und SWRC169). Bohrloch SWRC164 durchteufte eine oberflächennahe Goldmineralisierungsstruktur, innerhalb des oxidierten Abschnitts des Vorkommens, mit 1,98 g/t Au über 25 Meter ab einer Tiefe von 3 Metern und einer zweiten Zone von 0,58 g/t Au über 22 Meter ab einer Tiefe von 48 Metern in den Sulfiden (das Bohrloch endete in Mineralisierung). Bohrloch SWRC165, in der gleichen Richtung wie SWRC164 ausgeführt, durchteufte Mineralisierung neigungsabwärts mit 1,31 g/t Au über 18 Meter ab einer Tiefe von 73 Metern, einschließlich 8,28 g/t Au über 2 Meter ab einer Tiefe von 83 Metern.

    Bohrloch SWRC160, in einem Bohrkragen 250 Meter nördlich von SWRC164, prüfte die Erweiterung der Sewum-Struktur neigungsabwärts und durchteufte 2,14 g/t Au über 18 Meter ab einer Tiefe von 123 Metern, einschließlich 3,01 g/t Au über 4 Meter ab einer Tiefe von 124 Metern und 2,87 g/t Au über 7 Meter ab einer Tiefe von 129 Metern (Sulfidzone). Weitere Bohrungen beinhalteten Bohrloch SWRC144, das 1,72 g/t Au über 13 Meter ab einer Tiefe von 81 Metern (Sulfidzone) durchteufte, und SWRC143, das 1,49 g/t Au über 14 Meter ab einer Tiefe von 5 Metern (Oxidzone) durchteufte.

    Starke Ergebnisse wurden auch aus den ersten Bohrungen in dem bisher noch nicht gebohrten Ziel in Sewum, durch Gold-in-Boden- und Schürfgrabenanomalien definierte subparallele Strukturen, etwa 200 Meter östlich der Hauptstruktur Sewum, erzielt. (Es wurden 10 Bohrlöcher ausgeführt – SWRC149 bis SWRC155, SWRC167, SWRC168 und SWRC170). Bohrloch SWRC152 durchteufte 5,84 g/t Au über 6 Meter ab einer Tiefe von 2 Metern, einschließlich 26,82 g/t Au über 1 Meter ab einer Tiefe von 2 Metern (Oxidzone). Bohrloch SWRC151, in der gleichen Richtung wie SWRC152 ausgeführt, prüfte die Erweiterung neigungsabwärts und durchteufte zwei Goldmineralisierungsstrukturen mit 1,10 g/t Au über 10 Meter ab einer Tiefe von 29 Metern in den Oxiden und 0,67 g/t Au über 20 Meter ab einer Tiefe von 72 Metern, einschließlich 1,23 g/t Au über 5 Meter ab einer Tiefe von 79 Metern in den Sulfiden. Bohrloch SWRC168, ausgeführt im benachbarten Abschnitt südlich von SWRC151/152 und 200 Meter südlich gelegen, durchteufte eine Reihe von Goldmineralisierungszonen, einschließlich 0,48 g/t Au über 4 Meter ab einer Tiefe von 4 Metern in den Oxiden, 0,85 g/t Au über 12 Meter ab einer Tiefe von 35 Metern im Oxid-Sulfid-Übergang und zwei Zonen in den Sulfiden mit 0,70 g/t Au über 13 Meter ab einer Tiefe von 72 Metern und 0,49 g/t Au über 9 Meter ab einer Tiefe von 91 Metern. Bohrloch SWRC155, ausgeführt im benachbarten Abschnitt nördlich von SWRC151/152 und 200 Meter nördlich gelegen, durchteufte eine Reihe von Goldmineralisierungszonen mit 0,51 g/t Au über 1 Meter ab einer Tiefe von 49 Metern,0,41 g/t Au über 9 Meter ab einer Tiefe von 111 Metern und 0,43 g/t Au über 2 Meter ab einer Tiefe von 124 Metern (Sulfidzone). Diese neuen sub-parallelen Strukturen wurden über eine Streichenlänge von mehr als 400 Metern geprüft, sind nach Norden und Süden offen und stellen ein neues Gebiet für eine potenzielle Ressourcensteigerung in Sewum dar.

    Bohrungen in Eradi

    Diamantbohrungen zur weiteren Prüfung positiver Bohr- und Schürfarbeiten, die vor 2020 durchgeführt wurden, fanden im Goldziel Eradi statt. Eradi ist ein im Frühstadium befindliches Ziel in Enchi, ohne eine definierte Mineralressource. 14 DD-Bohrlöcher über insgesamt 2.189,50 Meter (ERDD011 bis ERDD023) prüften eine Streichenlänge von ungefähr 1,2 Kilometern, wobei alle Bohrlöcher Goldmineralisierung durchteuften. Bohrloch ERDD020, im nördlichen Teil der Zone, durchteufte mehrere Goldmineralisierungszonen in den Oxiden, einschließlich einer mächtigen Zone hochgradiger Kernstrukturen mit 0,89 g/t Au über 47,8 Meter ab einer Tiefe von 41,2 Metern, einschließlich 6,44 g/t Au über 2,5 Meter ab einer Tiefe von 41,2 Metern und 2,14 g/t Au über 5,8 Meter ab einer Tiefe von 54,2 Metern. Bohrloch ERDD020 traf außerdem auf oberflächennahe Strukturen, einschließlich 0,31 g/t Au über 1 Meter ab einer Tiefe von 10 Metern und 0,43 g/t Au über 4,5 Meter ab einer Tiefe von 15,2 Metern.

    Bohrloch ERDD015, in einem Bohrkragen 1 Kilometer südlich von ERDD020 im südlichen Teil der Zone, durchteufte eine Reihe von Goldmineralisierungsstrukturen, einschließlich 0,87 g/t Au über 4,6 Meter ab einer Tiefe von 9,7 Metern und 0,61 g/t Au über 7,1 Meter ab einer Tiefe von 65,8 Metern und 0,93 g/t Au über 2,2 Meter ab einer Tiefe von 105,6 Metern in den Oxiden.

    In Eradi vor dem Jahr 2020 ausgeführte Arbeiten beinhalteten Schürf- und Bohrarbeiten, wobei frühere Schürfarbeiten 1,67 g/t Au über 36.9 Meter ergaben, und 10 oberflächennahe Bohrlöcher in weiten Abständen Goldmineralisierungsabschnitte durchteuften, mit 0,60 g/t Au über 27 Meter ab einer Tiefe von 25 Metern, einschließlich 1,30 g/t Au über 10 Meter ab einer Tiefe von 42 Metern, 1,15 g/t Au über 10 Meter ab einer Tiefe von 58 Metern, 0,60 g/t Au über 17 Meter ab einer Tiefe von 5 Metern und 1,02 g/t Au über 10 Meter ab einer Tiefe von 22 Metern.

    Mineralressourcenschätzung für das Goldprojekt Enchi

    Im Goldprojekt Enchi lagert eine auf den Tagebau beschränkte vermutete Mineralressource von 70,4 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 0,62 g/t Au, die 1,41 Millionen Unzen Gold enthält (siehe Newcore-Pressemitteilung vom 8. Juni 2021). Das Verfahren der Mineralressourcenschätzung entspricht den CIM-Richtlinien für Best Practices bei der Schätzung von Mineralressourcen und Mineralreserven (29. November 2019) sowie den CIM-Definitionsstandards für Mineralressourcen und Mineralreserven (10. Mai 2014), die den Bestimmungen gemäß National Instrument 43-101 („NI 43-101“) angepasst wurden. Die Mineralressourcenschätzung wurde von der unabhängigen qualifizierten Person Todd McCracken, P. Geo. von BBA E&C Inc. erstellt. Der technische Bericht mit dem Titel Preliminary Economic Assessment for the Enchi Gold Project, Enchi, Ghana wurde mit 8. Juni 2021 erstellt und ist im Profil des Unternehmens auf SEDAR unter www.sedar.com verfügbar.

    Bohrprogramm 2020/2021 bei Enchi

    Aktuell ist bei Enchi ein 90.000 Meter umfassendes Entdeckungs- und Ressourcenerweiterungs-Bohrprogramm im Gange (voraussichtlicher Abschluss im 2. Quartal 2022). Das Programm umfasst sowohl RC- als auch Diamantbohrungen und beinhaltet die ersten tieferen Bohrungen des Projekts. Das Bohrprogramm umfasst die Erprobung von Erweiterungen der bestehenden Ressourcengebiete, wobei auch eine Reihe von Explorationszielen mit hoher Priorität außerhalb der abgeleiteten Mineralressource erprobt werden wird. Der Schwerpunkt der Bohrungen liegt auf Ausfall-Erweiterungs- und Explorationsbohrungen bei den Lagerstätten Sewum, Boin, Nyam und Kwakyekrom. Zusätzliche Bohrungen konzentrierten sich auch auf bereits zuvor bebohrte Zonen außerhalb des Ressourcengebiets (Kojina Hill und Eradi) geplant, ebenso wie Erstbohrungen (First Pass Drilling) zur Erprobung einer Reihe von mehrere Kilometer umfassende, anomale Gold-in-Boden-Zonen, die zuvor noch nicht bebohrt wurden (Nkwanta, Sewum South und andere Anomalien). Alle Zonen stellen vorrangige Ziele dar, die auf geologischen, geochemischen und geophysikalischen Oberflächenarbeiten sowie auf früheren Schürfgrabungen und Bohrungen basieren.

    Goldzone Sewum

    Das Goldvorkommen Sewum ist das größte der vier Vorkommen der grubenbeschränkten, vermuteten Mineralressourcenschätzung in Enchi, wobei Sewum ungefähr 51 % der derzeit definierten Ressource (41 Millionen Tonnen mit 0,55 g/t Au und 725.200 Unzen) enthält. Sewum liegt 15 Kilometer südlich der Stadt Enchi, mit nahegelegenem Straßen- und Stromnetz und weiterem Zugang durch eine Reihe von Bohrstraßen. Sewum wird an der Oberfläche von einer sechs Kilometer langen und ein bis zwei Kilometer mächtigen Gold-in-Boden-Anomalie umrissen. Eine mit dem Vorkommen Sewum übereinstimmende luftgestützte geophysikalische Anomalie definiert eine Reihe sub-paralleler und durchschneidender Strukturen. Etwa 50 % der Gold-in-Boden-Anomalie wurden noch nicht durch Bohrungen geprüft. Im Rahmen des derzeitigen Bohrprogramms gingen Ergebnisse zu insgesamt 85 Bohrlöchern über 15.420 Meter in Sewum ein und wurden veröffentlicht.

    Goldziel Eradi

    Die Goldzone Eradi ist das nördlichste bohrgeprüfte Ziel in Enchi, derzeit ohne definierte Mineralressourcenschätzung. Eradi liegt 25 Kilometer nordöstlich der Stadt Enchi, mit nahgelegenem Straßen- und Stromnetz und weiterem Zugang durch eine Reihe von Bohrstraßen. Eradi wird an der Oberfläche durch eine vier Kilometer lange und einen Kilometer mächtige Gold-in-Boden-Anomalie umrissen. Eine mit dem Goldziel Eradi übereinstimmende luftgestützte geophysikalische Anomalie definiert eine Reihe sub-paralleler und durchschneidender Strukturen. Ungefähr 60 % der Gold-in-Boden-Anomalie wurden noch nicht durch Bohrungen geprüft. Im Rahmen des derzeitigen Bohrprogramms wurden insgesamt 14 Bohrlöcher über insgesamt 2.189,50 Meter in Eradi ausgeführt.

    Standorte der Bohrlöcher

    Tabelle 2: Details der Bohrstandorte beim Goldprojekt Enchi
    BohrlochUTM OstUTM NordHöhe Azimut °Neigung Länge
    -Nr. ° (m)

    SWRC143 520505 626275 122 120 -55 50
    SWRC144 520501 626343 118 120 -60 120
    SWRC145 520569 626355 113 120 -55 70
    SWRC146 520550 626367 120 120 -55 100
    SWRC147 520615 626387 108 120 -55 40
    SWRC148 520576 626411 105 120 -65 110
    SWRC149 520996 626322 98 120 -50 100
    SWRC150 520893 626162 97 120 -50 102
    SWRC151 520775 626215 130 120 -50 102
    SWRC152 520831 626189 189 120 -50 100
    SWRC153 520845 626392 110 120 -50 108
    BohrlochUTM OstUTM NordHöhe Azimut °Neigung Länge
    -Nr. ° (m)

    SWRC154 520779 626420 117 120 -50 114
    SWRC155 520915 626351 94 120 -50 130
    SWRC156 520654 626422 98 120 -55 50
    SWRC157 520589 626463 89 120 -55 120
    SWRC158 520623 626437 87 120 -55 100
    SWRC159 520522 626383 113 120 -55 140
    SWRC160 520491 626397 117 120 -55 160
    SWRC161 520491 626397 117 120 -60 40
    SWRC162 520393 626096 96 120 -60 50
    SWRC163 520381 626103 97 120 -60 70
    SWRC164 520402 626147 92 120 -60 70
    SWRC165 520374 626160 92 120 -60 100
    SWRC166 520355 626174 93 120 -55 140
    SWRC167 520717 626011 95 120 -50 100
    SWRC168 520655 626046 101 120 -50 100
    SWRC169 520441 626176 107 120 -55 85
    SWRC170 520633 626060 101 120 -55 130
    ERDD011 539579 650489 165 130 -60 179.2
    ERDD012 539818 650767 211 130 -60 79.7
    ERDD012A539823 650758 212 130 -60 260.2
    ERDD013 539765 650539 161 130 -60 81.1
    ERDD014 539860 650741 216 130 -60 182.2
    ERDD015 539729 650573 163 130 -60 158.2
    ERDD016 539878 650616 197 130 -60 102.2
    ERDD017 539848 650644 203 130 -60 102.0
    ERDD018 540021 650784 193 130 -60 152.2
    ERDD019 540284 651078 127 130 -60 173.1
    ERDD020 540466 651192 178 130 -60 158.2
    ERDD021 540551 651237 186 130 -60 224.0
    ERDD022 540356 651175 159 130 -60 185.2
    ERDD023 540304 651188 113 130 -60 152.0

    COVID-19-Protokolle

    Die höchste Priorität von Newcore ist die Gesundheit und Sicherheit aller Mitarbeiter, Vertragspartner und lokalen Communitys. Das Unternehmen befolgt alle ghanaischen Richtlinien und Anforderungen in Zusammenhang mit COVID-19. Das Unternehmen hat für sein laufendes Bohrprogramm COVID-19-Protokolle eingeführt, die die obligatorische Verwendung von persönlicher Schutzausrüstung (einschließlich Gesichtsmasken für alle Mitarbeiter), die Einhaltung sozialer Distanz, häufiges Händewaschen und tägliche Temperaturkontrollen zu Beginn einer jeden Schicht vorsehen.

    Best Practices von Newcore Gold

    Newcore verpflichtet sich bei den gesamten Explorations-, Probenahme- und Bohrtätigkeiten zu Best-Practice-Standards. Die Bohrungen wurden von einer unabhängigen Bohrfirma durchgeführt, die dem Branchenstandard entsprechende RC- und Diamantbohranlagen eingesetzt hat. Die Qualitätssicherungs- und -kontrollverfahren der Analysen umfassen die systematische Einfügung von Blind-, Standard- und Doppelproben in den Probenstrom. Die Proben werden in versiegelten Beuteln verpackt und zwecks Brandprobe mit 50 Gramm Gold direkt an Intertek Labs in Tarkwa, Ghana, versandt.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Gregory Smith, P.Geo., Vice President of Exploration von Newcore, ist ein qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person) gemäß NI 43-101 und hat die technischen Daten und Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt. Herr Smith hat die hierin offengelegten technischen und wissenschaftlichen Daten verifiziert und die zugrundeliegenden Daten angemessen überprüft, einschließlich der Bestätigung der Bohrlochdaten gegenüber den ursprünglichen Bohrlochprotokollen und Probenzertifikaten.

    Über Newcore Gold Ltd.

    Newcore Gold entwickelt sein Goldprojekt Enchi in Ghana, dem größten afrikanischen Goldproduzenten, weiter.1 Das Projekt beherbergt zurzeit eine vermutete Mineralressource von 1,41 Millionen Unzen Gold mit einem Gehalt von 0,62 Gramm pro Tonne.2 Newcore Gold bietet Investoren eine einzigartige Kombination aus erstklassigen Führungskräften, die durch ihre 27-%-Eigentümerschaft am Firmenkapital mit den Aktionären in Einklang stehen, und erstklassigen Explorationsmöglichkeiten auf regionaler Ebene. Das 216 Quadratkilometer große Landpaket von Enchi erstreckt sich über 40 Kilometer der produktiven Scherzone Bibiani in Ghana, einem Goldgürtel, der mehrere Goldvorkommen mit fünf Millionen Unzen beherbergt, einschließlich der 50 Kilometer weiter nördlich gelegenen Mine Chirano von Kinross. Die Vision von Newcore ist der Aufbau eines reaktionsschnellen, kreativen und leistungsstarken Goldunternehmens, das die Renditen für die Aktionäre maximiert.

    Im Namen des Board of Directors von Newcore Gold Ltd.
    Luke Alexander
    President, CEO und Director

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
    Mal Karwowska | Vice President, Corporate Development and Investor Relations
    +1 604 484 4399
    info@newcoregold.com
    www.newcoregold.com

    (1) Quellangabe: Produktionsvolumen für 2020 nach Angaben des World Gold Council

    (2) Anmerkungen zur vermuteten Mineralressourcenschätzung:
    1. Für die Ressourcenschätzung wurden die CIM-Definitionsstandards befolgt.
    2. Die 2021-Ressourcenmodelle verwendeten eine gewöhnliche Kriging (OK)-Gehaltsschätzung innerhalb eines dreidimensionalen Blockmodells mit mineralisierten Zonen, die durch Drahtgitterkörper definiert und durch Grubenschalen für Sewum, Boin und Nyam eingeschränkt wurden. Kwakyekrom verwendete Inverse Distance Squared (ID2).
    3. Es wurde ein Basis-Cutoff-Gehalt von 0,2 g/t Au verwendet, wobei der Goldgehalt je nach Lagerstätte und Zone variiert wurde.
    4. Zur Bestimmung des Cutoff-Gehalts von 0,2 g/t Au wurde ein Goldpreis von 1.650 US$/Unze im Tagebau mit Haufenlaugungsbetrieb verwendet. Abbaukosten von 1,40 US$ für Oxide, 2,10 US$ für den Übergang und 2,60 US$ für frisches Gestein pro abgebaute Tonne sowie G&A- und Mahlkosten von 6,83 US$/abgefräste Tonne. Die abgeleitete Mineralressourcenschätzung ist grubenbegrenzt.
    5. Die metallurgischen Ausbeuten wurden für vier einzelne Lagerstätten und jeweils drei Materialtypen (Oxid, Übergang und Frischgestein) mit durchschnittlichen Ausbeuten von 77 % für Sewum, 79 % für Boin, 60 % für Nyam und 72 % für Kwakyekrom angewandt.
    6. Es wurde eine Dichte von 2,20 g/cm3 für Oxid, 2,45 g/cm3 für den Übergang und 2,70 g/cm3 für frisches Gestein verwendet.
    7. Die Neigungswinkel der Optimierungsgrube variierten je nach Gesteinsart.
    8. Mineralressourcen, die keine Mineralreserven sind, haben keine wirtschaftliche Rentabilität. Die Zahlen addieren sich aufgrund von Rundungen möglicherweise nicht.
    9. Diese Zahlen stammen aus dem technischen Bericht mit dem Titel Preliminary Economic Assessment for the Enchi Gold Project, Enchi, Ghana (Vorläufige wirtschaftliche Bewertung für das Goldprojekt Enchi, Enchi, Ghana), mit einem Gültigkeitsdatum vom 8. Juni 2021, der für Newcore Gold von BBA E&C Inc. in Übereinstimmung mit National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects erstellt wurde und unter Newcores SEDAR-Profil unter www.sedar.com verfügbar ist.

    Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

    Warnhinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetzgebung enthalten (zukunftsgerichtete Aussagen). Alle Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen, sind zukunftsgerichtete Aussagen und basieren auf Erwartungen, Schätzungen und Prognosen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung. Jede Aussage, die eine Diskussion in Bezug auf Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Projektionen, Ziele, Annahmen, zukünftige Ereignisse oder Leistungen beinhaltet (oft, aber nicht immer unter Verwendung von Formulierungen wie plant, erwartet, wird erwartet, budgetiert, geplant, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, antizipiert oder glaubt oder Variationen – einschließlich negativer Variationen – solcher Wörter und Phrasen oder Aussagen, wonach bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse ergriffen werden, eintreten oder erzielt werden können“, könnten, würden, dürften oder werden) sind keine Aussagen über historische Fakten und können zukunftsgerichtete Aussagen sein. In dieser Pressemitteilung beziehen sich zukunftsgerichtete Aussagen unter anderem auf: Aussagen über die Schätzung von Mineralressourcen; die Ergebnisse unseres laufenden Bohrprogramms; die Größe oder Qualität der Minerallagerstätten; voraussichtliche Weiterentwicklung von Mineralkonzessionsgebieten oder -programmen; und die zukünftige Explorationsaussichten.

    Diese zukunftsgerichteten Aussagen und alle Annahmen, auf denen sie beruhen, werden in gutem Glauben gemacht und spiegeln unsere derzeitige Einschätzung hinsichtlich der Richtung unseres Geschäfts wider. Die Annahmen, die den zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegen, basieren auf Informationen, die Newcore derzeit zur Verfügung stehen. Obwohl die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen auf Annahmen beruhen, die das Management von Newcore für vernünftig hält oder zu diesem Zeitpunkt für vernünftig hielt, kann Newcore seinen Aktionären nicht versichern, dass die tatsächlichen Ergebnisse mit solchen zukunftsgerichteten Aussagen übereinstimmen werden, da es andere Faktoren geben kann, die dazu führen können, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Zukunftsgerichtete Informationen beinhalten auch bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem: Risiken in Zusammenhang mit dem spekulativen Charakter des Geschäfts des Unternehmens; das formative Entwicklungsstadium des Unternehmens; die finanzielle Lage des Unternehmens; mögliche Schwankungen der Mineralisierung, des Gehalts oder der Gewinnungsraten; die tatsächlichen Ergebnisse der laufenden Explorationsaktivitäten; Schwankungen der allgemeinen makroökonomischen Bedingungen; Schwankungen der Wertpapiermärkte; Schwankungen der Kassa- und Terminpreise von Gold und anderen Rohstoffen; Schwankungen der Währungsmärkte (wie etwa der Wechselkurs des kanadischen Dollars zum US-Dollar); Änderungen der nationalen und lokalen Regierung, der Gesetzgebung, der Besteuerung, der Kontrollen, der Vorschriften und der politischen oder wirtschaftlichen Entwicklungen; Risiken und Gefahren, die mit dem Geschäft der Mineralexploration, -erschließung und des Bergbaus verbunden sind (einschließlich Umweltgefahren, ungewöhnlicher oder unerwarteter geologischer Formationen); das Vorhandensein von Gesetzen und Vorschriften, die den Bergbau einschränken könnten; die Beziehungen zu den Mitarbeitern; die Beziehungen zu und Ansprüche von lokalen Gemeinden; der spekulative Charakter der Mineralexploration und -erschließung (einschließlich der Risiken, die mit der Erlangung der erforderlichen Lizenzen, Genehmigungen und Zulassungen durch die Regierungsbehörden verbunden sind); und die Eigentumsrechte an Konzessionsgebieten.

    Die hier enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen entsprechen dem Stand der Dinge zum Zeitpunkt, als diese Pressemitteilung erstellt wurde. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse bzw. Ergebnisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen ausdrücklich gefordert. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Die Leser sollten sich daher nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Newcore Gold Ltd.
    Mal Karwowska
    Suite 413 – 595 Burrard Street
    V7X 1J1 Vancouver, BC
    Kanada

    email : mal@newcoregold.com

    Pressekontakt:

    Newcore Gold Ltd.
    Mal Karwowska
    Suite 413 – 595 Burrard Street
    V7X 1J1 Vancouver, BC

    email : mal@newcoregold.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Bohrungen von Newcore Gold durchteufen 1,98 g/t Gold über 25 Meter, 0,89 g/t Gold über 47,8 Meter und 5,84 g/t Au über 6 Meter, einschließlich 26,82 g/t Au über 1 Meter im Goldprojekt Enchi in Ghana

    auf Presseverteiler publiziert am 15. Februar 2022 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 2 x angesehen

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Domain Adressen die Sie kaufen können - jetzt informieren.
    Web-Adressen die wir aus unserem Bestand verkaufen. Dazu zählen u.a.:

    • informieren vergleichen sparen (www.informieren-vergleichen-sparen.de)
    • informieren vergleichen (www.informieren-vergleichen.de)
    • informieren sparen (www.informieren-sparen.de)
    • informieren vergleichen kaufen (www.informieren-vergleichen-kaufen.net)
    • informieren buchen sparen (www.informieren-buchen-sparen.de)
    • informieren vergleichen buchen reisen (www.informieren-vergleichen-buchen-reisen.de)
    • buchen Sie online (www.buchen-sie-online.de)
    Einfach mal reinschauen. Welche Web-Adresse ist für Sie interessant?