• Mit dem weltbekannten Automobilhersteller und Designikone Henrik Fisker wurde in das First Cobalt Board um einen hochkarätigen Experten erweitert. Auryns Schürfgraben 18SRT-18 liefert super Gehalte!

    BildFirst Cobalt erhält Erstressource für Iron Creek

    Das kanadische Explorationsunternehmen First Cobalt Corp. (ISIN: CA3197021064 / TSX-V: FCC / ASX: FCC) einer der ganz wenigen reinen Kobaltexplorer außerhalb der demokratischen Republik Kongo, der die vielversprechenden Projekte ,Cobalt Camp‘ in Ontario, Kanada und ,Iron Creek‘ in Idaho, USA betreibt, legte nun eine erste Ressourcenschätzung vor, was einem wichtigen Entwicklungsschritt gleichkommt.

    Diese Erstressource basiert auf den Daten von 62 Diamantbohrlöchern mit einer Gesamtlänge von 15.235 Bohrmeter. Die daraus ermittelte vermutete (,inferred‘) Ressource über 29,6 Mio. Tonnen mit 0,11 % Kobaltäquivalent, bestehend aus 0,08 % Kobalt und 0,30 % Kupfer. Die Ressource enthält 45 Mio. Pfund Kobalt und 175 Mio. Pfund (79.379 Tonnen) Kupfer. Berechnet auf Kobaltäquivalentbasis beinhaltet die Ressource 62,9 Mio. Pfund (28,528 Tonnen) Kobalt.

    Eine alternative Bewertung nur für den Untergrund erbrachte, ebenfalls als ,inferred‘ Ressource 4,9 Mio. Tonnen mit 0.30 % Kobaltäquivalent mit 0,23 % Kobalt und 0,68 % Kupfer.

    Die ermittelte Ressource ist noch nach allen Seiten hin offen und besitzt mineralisierte Schichten in Dicken von 10 m bis 30 m.

    Weitere Bohrungen sollen die Ausdehnungen ermitteln und zu einer neuen, noch größeren Ressource führen. Dafür plant das Unternehmen Anfang des kommen Jahres ein 30.000 m Bohrprogramm.

    Unter Anwendung der üblichen Sulfidflotation wurden bei der Durchführung von Schwimmproben bereits Gewinnungsraten von 96 % bei Kobalt und 95 % bei Kupfer erzielt. Zunächst stehen noch weitere Testläufe an, um das enthaltene Kobalt aus dem Pyritkonzentrat zu lösen. McClelland Laboratories Inc., wo die Tests durchgeführt wurden, probt derzeit zwei Methoden, die technisch machbar und realisierbar erscheinen.

    Die Erstressource und das Tempo auf ,Iron Creek‘ hätten die Erwartungen übertroffen, freute sich Trent Mell, Präsident und CEO, von First Cobalt – https://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298244 -, mitteilen zu können und sagte weiter: „Wir konnten ein ansprechendes Kobaltdepot definieren, das Richtung Westen und Osten erweiterbar ist, und auch noch in der Tiefe Potenzial besitzt. Die Mineralogie ist einfach und die ersten metallurgischen Tests mit den hohen Gewinnungsraten sind sehr ermutigend. Kobalt ist eher mit Pyrit als mit Arsen verbunden, was uns bei der Verarbeitung und auch gegenüber den Abnehmern Vorteile verschafft. Idaho besitzt eine lange Bergbaugeschichte und wir freuen uns über starke Unterstützung des Landes.“

    Auch personell konnte das Unternehmen eine signifikanten Meilenstein erreichen. Mit dem weltbekannten Automobilhersteller und Designikone Henrik Fisker wurde in das Board um einen hochkarätigen Experten erweitert. Mit Henrik Fisker erhält das Unternehmen Zugang zu einzigartigen Wissen über Elektromobilität.

    Nachdem Fisker sich einige Wochen mit dem engagierten Team von First Cobalt auseinandergesetzt hat, das Projekt ,Iron Creek‘ und auch die Raffinerie in Ontario besucht hatte, war er beeindruckt und freut sich nun auf die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen.

    First Cobalt und Henrik Fisker, der auch als Talenten und Pionier in der Elektromobilität bezeichnet wir, sind überzeugt, dass man unter Einhaltung höchster ethischer und umweltgerechter Standards Nachhaltigkeit für die kommenden Generationen generieren kann und wird.

    Auryn Resources meldet neue Ergebnisse der Grabenschürfungen

    Das peruanische rund 100.000 ha große Kupfer-Goldprojekt ,Sombrero‘ wird von der kanadischen Auryn Resources Inc. (ISIN: CA05208W1086 / TSX: AUG – https://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298204 -) aktuell auf vorhandene Erzkörper untersucht. In einem drei Monate andauernden Feldprogramm wurden Schürfgräben an der Oberfläche angelegt, Gesteinsproben eingesammelt, magnetische Bodenuntersuchungen vorgenommen und geophysikalische Messungen durchgeführt.

    Jüngst meldete das Management weitere interessante Ergebnisse einer weiteren auf ,Sombrero‘ durchgeführten Grabenschürfung mit der Bezeichnung 18SRT-18.

    Trench 18SRT-18 lieferte über 30 m 1,93 % Kupfer (Cu), über 24 m 0,73 % Kupferäquivalent (CuEq) und 54 m mit 0,34 % CuEq. Der Schürfgraben liegt an der Peripherie einer 3,5 km langen Zielzone zwischen dem ,Ferrobamba Grünstein‘ und dem Tiefengestein. Wichtig in diesem Zusammenhang ist, dass es Intervalle mit keinen mineralisierten Fundstellen gab. Das liegt daran, dass in diesen Bereichen das Muttergestein in der erprobten Tiefe noch nicht erreicht werden konnte. Selbst wenn die nicht mineralisierten Stellen die Gold- und Kupferfunde mit Null berechnet werden, ergibt sich immer noch ein sehr guter Trend über 109 m mit 0,73 % Kupferäquivalent.

    Der Schürfgraben 18SRT-18 befindet sich etwa 100 m vom Graben 18SRT-08 entfernt, der ebenfalls eine sehr gute Strecke über 99 m mit hohen 0,46 % CuEq enthält, und 1,2 km vom Graben 18SRT-09 der über 105 m 0,3 % CuEq enthält.

    „Dies sind die Schürfgräben mit den höchsten Graden, die wir bis jetzt auf ,Sombrero‘ entdecken konnten“, Erneut zeigte das Projekt beeindruckende Mineralisierungen entlang der 3,5 km langen Zielzone. Daher freute man sich außerordentlich die ersten Bohrungen auf ,Sombrero‘ nieder zu bringen. Abhängig von den benötigten Genehmigungen rechne man im ersten Quartal 2019 mit dem Bohrbeginn. Darüber hinaus rechne man in Kürze mit den ersten Bohrergebnissen des Sommerbohrprogramms von den Projekten ,Committee Bay‘ und ,Homestake Ridge‘.

    Viele Grüße
    Ihr
    Jörg Schulte

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

    Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Presseverteiler.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Automobilhersteller und Erstressource bei First Cobalt – Auryn wird bei Grabenschürfungen fündig

    auf Presseverteiler publiziert am 29. September 2018 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 8 x angesehen

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Domain Adressen die Sie kaufen können - jetzt informieren.
    Web-Adressen die wir aus unserem Bestand verkaufen. Dazu zählen u.a.:

    • informieren vergleichen sparen (www.informieren-vergleichen-sparen.de)
    • informieren vergleichen (www.informieren-vergleichen.de)
    • informieren sparen (www.informieren-sparen.de)
    • informieren vergleichen kaufen (www.informieren-vergleichen-kaufen.net)
    • informieren buchen sparen (www.informieren-buchen-sparen.de)
    • informieren vergleichen buchen reisen (www.informieren-vergleichen-buchen-reisen.de)
    • buchen Sie online (www.buchen-sie-online.de)
    Einfach mal reinschauen. Welche Web-Adresse ist für Sie interessant?